Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari 550 Maranello

Le Mans-Edition für Sammler

Foto: Esmotorsport 27 Bilder

Der britische Tuner Esmotorsport hat einen Ferrari 550 LM Limited Edition aufgebaut, der an den Sieg des Modells bei den 24 Stunden von Le Mans im Jahr 2003 erinnern soll. Mehr als 300 Kilo wurde der Ferrari abgespeckt, 52 PS mehr Leistung kamen hinzu und eine unverwechselbare Optik.

25.10.2004

Unverwechselbar auch der Preis des 550 LM: Ab 90.000 Pfund, umgerechnet 129.683 Euro, gibt es das Tuning-Kit. Es beinhaltet eine Leistungssteigerung des Serien-V12 mit 485 PS um 35 Pferdchen sowie eine Steigerung des maximalen Drehmoments von 568 auf 600 Nm. Weitere 17 Mehr-PS werden durch ein modifizierte Sportabgasanlage ereicht. Auf der Gewichtsseite haben die Briten den 550 LM um mehr als 300 Kilo auf jetzt 1.400 Kilo erleichtert. Das Ergebnis: Der Ferrari geht im Vergleich zum Serienmodell in 3,9 Sekunden von Null auf 100 km/h - 0,4 Sekunden schneller. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 330 Sachen liegen. Das Original kommt auf 320 km/h, das Rennpendant (mehr als 600 PS und mehr als 700 Nm Drehmoment) sogar nur auf Tempo 310. Für die Verzögerung der Sonderedition sorgt eine AP-Sportbremsanlage, des Weiteren wurde das Ferrari-Fahrwerk angepasst..

Sport-Ledersitze und Rennjacke

Auch optisch braucht sich der 550 LM Limited Edition nicht hinter seinem Renn-Bruder zu verstecken. Der riesige Heckspoiler und der Diffusor fallen ebenso sofort ins Auge, wie die Carbon-Motorhaube mit der großen Lufteinlass-Öffnung und den seitlichen Kiemen. Den Kontakt zur Straße halten 19 Zoll große OZ-Leichtmetallfelgen in Mehrspeichen-Optik mit Michelin-Bereifung. Die neue Frontschürze, die Seiten-Schweller sowie weitere Karosserieteile sind aus leichtem Kevlar und Carbon gefertigt. Als Lackierung gibt es die offiziellen Rennfarben: Miami Red und High Gloss Black.

Auch im Inneren hat der Tuner "aufgeräumt“: Das Interieur ist in Leder, Alcantara und Carbon gehalten. Leichtbau-Sportsitze mit Sport-Gurten mussten der Serienbestuhlung weichen. Ein neuer Tachometer, ein neues Lenkrad sowie eine leicht nach unten versetzte Mittelkonsole geben Fahrer und Beifahrer das richtige Renn-Feeling. Außerdem wird das Paket noch durch ein Fahrerinformationssystem, ein Becker Navigationssystem, ein Kofferset sowie eine Renn-Jacke abgerundet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk