Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari-Börsengang weiter verschoben

Foto: Ferrari

Der zum Fiat-Konzern gehörende italienische Sportwagenhersteller Ferrari wird vorerst nicht wie geplant an die Börse gehen.

05.07.2004

"Die Bedingungen für einen Börsengang in absehbarer Zeit sind einfach zu schlecht", bestätigte ein Fiat-Sprecher Informationen der "Welt am Sonntag". Zudem sei der Bedarf nach frischem Geld nicht mehr so stark wie in der Vergangenheit. Die Lage des mit rund 21 Milliarden Euro verschuldeten Konzerns habe sich gebessert. "Wir sind zuversichtlich, dass es weiter aufwärts geht", sagte der Sprecher.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige