Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari California

GT-Nachwuchs

Foto: Ferrari 16 Bilder

Update ++ Nicht Dino, nicht F149, der neue Ferrari hört auf den Namen California und die Italiener gewähren erstmals einen Blick auf den neuen GT-Spross, der einen V8 als Frontmotor trägt.

13.05.2008

Optisch ganz im Zeichen des 612 Scaglietti  - gezeichnet wurde das 4,56 Meter lange, und 1,90 Meter breite Modell bei Pininfarina - zeigt sich der California mit kurzen Überhängen, einer geschwungenen Seitenlinie und einem knackigen Heck im F430-Look. Der Radstand liegt bei 2,70 Meter.

Hingucker hier, die übereinanderstehenden Auspuffendrohre, die den kleinen Diffusor flankieren und die oben aus dem Kotflügel herausragenden runden Heckleuchten. Letztere markieren das Ende eine wellenförmigen Sicke, sie sich bis zu dem vorderen Kotflügel erstreckt.

4,3-Liter-V8, 4,0 Sekunden, 460 PS

Neu ist auch das mehrteilige Hardtop-Faltdach, das sich per Knopfdruck in 14 Sekunden über die 2+2- Passagiere neigen und an der flach stehenden Windschutzscheibe andocken kann. Das Kofferraumvolumen variiert dabei zwischen 260 und 360 Liter.

Unter der Haube wird der California von einem 4,3-Liter-V8 angetrieben, der 460 PS bei 7.500/min. leistet. Nach Ferrari-Angaben soll der Spurt von Null auf 100 km/h in vier Sekunden absolviert werden, dabei arbeitet zwischen Fahrer und Motor ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. In Zeiten von Ökoplakette und Klimakatastrophe gibt Ferrari den CO2-Ausstoß mit 310 Gramm pro Kilometer an.

Als Neuerung ist ein modifiziertes Fahrwerk sowie die aus dem 599 GTB Fiorano bekannte Traktionskontrolle F1-Trac an Bord. Für die Verzögerung sorgt eine Brembo-Kreamik-Bremsanlage, die sich hinter Leichtmetallfelgen in Fünfspeichen-Optik verbirgt. Eine per Knopfdruck aktivierbare Launch Control ermöglicht rennmäßige Ampelstarts.

Für den Innenraum sehen die Italiener ein neues Design vor, Sitze, Lenkrad, Instrumententafel sowie das Infotainment-System wurden für das Modell neu gezeichnet. Zu sehen sein wird der California auf dem Pariser Auto Salon im Herbst 2008 - als Kaufpreis werden rund 165.000 Euro genannt.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Ferrari California?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige