Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari F 430

Hamann beflügelt

Foto: Hamann 12 Bilder

Braucht ein Ferrari eine Veredelung? Tuner Hamann ist der Meinung, dass der F430 durchaus noch verbesserungswürdig ist.

16.06.2005

So erhält der italienische Sportwagen eine neues Aerodynamikpaket mit modifiziertem Frontspoiler, neu gestalteten Seitenschwellern und überarbeitetem Heckdiffusor. Für mehr Abtrieb sorgt eine dezenter Heckflügel. Alle Anbauteile kann der Kunde in Karbon- oder Fieberglasausführung ordern.

48 Mehr-PS verspricht Hamann durch seine Sportauspuffanlage inklusive Fächerkrümmer und Sportkatalysatoren. Den Sound des V8-Boliden modellieren wahlweise ein Vierrohrendschalldämpfer oder eine Variante mit zwei Endrohren pro Seite inklusive Klappensteuerung.

Neben einem Gewindefahrwerk mit verstellbarer Zug- und Druckstufe verbaut Hamann bei Ferrari F430 auch eine Sportbremsanlage. Diese soll sich hinter den 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen im Fünf-Speichen-Look ordentlich präsentieren können. Als Bereifung sieht der Tuner aus Laupheim an der Vorderachse 255/30er-Reifen vor, an der Hinterhand sollen es Reifen der Größe 295/30 sein. Wahlweise können die hinteren Räder mit 355/25-Pneus bestückt werden. Als Alternative stehen noch mehrteilige 19-Zoll-Alus mit Reifen der Dimensionen 255/30 vorne und 355/25 hinten sowie 20 Zöller mit 235/30- und 335/25-Reifen zur Auswahl.

Für den Wohlfühlraum des Fahrers bietet Hamann eine Voll-Lederausstattung sowie einen hochwertigen Fußmattensatz an. Passende Rennsportsitze und Einstiegsleisten runden das Ferrari-Tuning ab.

Zur Tuner-Übersicht

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote