Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari FXX

800 PS-Bolide für private Testfahrer

Foto: Ferrari 27 Bilder

Ferrari legt für besonders ambitionierte und kaufkräftige Kunden den 800 PS starken FXX auf Basis des Enzo auf. Der auf 20 Exemplare limitierte Renner ist nicht für den Straßenverkehr zugelassen und auch nicht für den Rennsport vorgesehen.

15.06.2005

Erstmals bei Ferrari sollen die Erfahrungen und Meinungen nicht-professioneller Testfahrer in einem speziellen Entwicklungs- und Forschungsprogramm erfasst werden. Deshalb bieten die Italiener mit dem FXX-Paket zu 1,5 Millionen Euro (exklusive Steuern) betunten Kunden die Möglichkeit, ihr fahrerisches Können, ihre Einschätzungen und ihre Rundenzeiten mit Michael Schumacher, Rubens Barrichello und den professionellen Ferrari-Testfahrern zu vergleichen.

Innerhalb der kommenden zwei Jahre wird Ferrari mehrere Testfahrten auf internationalen Rennstrecken organisieren, wobei den 20 Kunden je ein Techniker-Team zur Seite gestellt wird. Selbstverständlich gehört auch ein Fahrsicherheitstraining auf der Strecke in Fiorano dazu. Und natürlich können die Besitzer ihren FXX auch für private Renn-Sessions verwenden.

Der FXX mit "Kriegsbemalung“ im Stradale-Stil wird von einem Zwölfzylinder angetrieben, der aus 6.262 Kubikzentimeter Hubraum 800 PSbei 8.250/min schöpft. Das F1-Getriebe soll Schaltvorgänge unter zehn Millisekunden ermöglichen. Den Kontakt zur Rennstrecke halten 19 Zoll große Felgen mit Slicks aus dem Hause Bridgestone. Für Verzögerung sorgt eine Brembo-Sportbremsanlage mit Keramik-Bremsscheiben. Sitz und Pedale werden dem Kunden angepasst, auf Wunsch ist ein zweiter Sitz für den Beifahrer erhältlich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden