Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari GTO wird von Mecum versteigert

400 PS, 305 km/h Spitze - wer schlägt zu?

Ferrari GTO - Ferrari 288 GTO - Berlinetta - V8 - Biturbo Foto: Mecum Auctions 12 Bilder

Mecum Auctions versteigert in Monterey einen Ferrari GTO. Schätzwert: zwei bis drei Millionen Dollar. 1984 kostete er rund 260.000 Mark. Die zweisitzige Berlinetta mit 2,8-Liter-V8-Turbo hat nur 12.000 Kilometer auf der Uhr.

19.08.2016 Andreas Haupt Powered by

Eigentlich wollte Ferrari nur 200 Exemplare bauen. Um der geforderten Stückzahl für die Homologation für die Rallye-Gruppe-B gerecht zu werden. Aus dem Comeback im Rallyesport wurde dann aber doch nichts. Und Ferrari erhöhte die Stückzahl auf 272 Modelle. Weil die Kunden auf den Ferrari 288 GTO abfuhren. Eigentlich heißt der Sportwagen auch nicht 288 GTO. Sondern nur GTO, was für Gran Turismo Omologato steht. Das Präfix bekam der Sportwagen inoffiziell dazu, um ihn vom 250 GTO zu differenzieren.

400 PS und 496 Nm im Turbo-V8

In Monterey versteigert Mecum Auctions jetzt ein Exemplar in Rosso Corsa mit schwarz-rotem Interieur. Die Laufleistung: fast 12.000 Kilometer. Der Ferrari GTO wanderte bislang durch die Hände von drei Besitzern und soll zwischen zwei und drei Millionen Dollar einspielen (Schätzwert).

Damals wie heute ist der GTO begehrt. Schon vor dem Produktionsstart 1984 waren alle Modelle vergriffen. Die Karosserie mit den Kiemen hinter den hinteren Radhäusern schneiderte Pininfarina auf den Rohrrahmen. Auch was danach folgt ist einprägsam. Der Heckspoiler erinnert an das Hinterteil einer Ente. Für die Außenhaut mischte man Carbon und glasfaserverstärkten Kunststoff (GFK) zusammen, und gab noch Kevlar hinzu.

Hinter dem Cockpit sitzt ein längs eingebauter V8, erstmals in einem Ferrari-Serienauto für die Straße, mit zwei obenliegenden Nockenwellen pro Bank und vier Ventilen pro Zylinder. Der Hubraum liegt bei 2.855,08 cm³. Abgerundet ergibt das 2,8 Liter für den V8. Deshalb 288 GTO. Das Triebwerk leistet im Ferrari GTO 400 PS und wuchtet 496 Nm auf die Kurbelwelle bei 3.800/min. Es wird nicht frei gesaugt. Zwei IHI-Turbolader heizen dem V8 ein, eine Einspritzanlage von Weber-Marelli injiziert dem Motor das passende Benzingemisch. Es war der erste Ferrari-V8, der mit zwei Ladern bestückt wurde.

Ferrari GTO - Ferrari 288 GTO - Berlinetta - V8 - Biturbo Foto: Mecum Auctions
Der Biturbo-V8 ist längs hinter dem Cockpit eingebaut.

In 4,9 Sekunden auf 100 km/h

Aus dem Stand sprintet der 1.160 Kilogramm schwere (trocken, Werksangabe) Ferrari GTO in unter fünf Sekunden auf Landstraßentempo. Erst bei 305 km/h nimmt der Beschleunigungsdrang ein Ende und die Tachonadel klettert nicht mehr weiter. Die Viertelmeile spulte die zweisitzige Berlinetta in 12,7 Sekunden ab. Das angebotene Modell ist zwar nicht restauriert, soll aber alle Papiere haben und von Ferrari Classiche zertifiziert sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige