Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari P4/5

Sammelsurium

Foto: Pininfarina 27 Bilder

Update ++ mehr Bilder, mehr Infos ++James Glickenhaus ist Amerikaner, Börsenmogul, Ex-Filmemacher und sammelt leidenschaftlich gern Ferrari. Jetzt lässt er sich bei Pininfarina sein ganz persönlichen Supersportler bauen. Der P4/5 soll sich optisch an den Ferrari 330 P4 von 1967 anlehnen, aber die Technik des Enzo tragen.

21.07.2006

Nach dem Glickenhaus bereits einen Ferrari 330 P4 mit umstrittener Historie besitzt, gab der Millionär bei Pininfarina für rund drei Millionen Dollar eine Neuauflage des Erfolgsrenners in Auftrag. Aufbauend auf dem letzten noch nicht zugelassenen Enzo für die USA sollten die Italiener ein absolutes Unikat auf die Räder stellen.

Optisch nimmt der P4/5 mit dem Mittelsteg im Kühlermaul, den Flaps an den Seiten und den zwei seperaten Luftkanälen sowie der großen Öffnung im Vorderwagen die Originalfront auf. An den Flanken erinnern die Kühluftschächte vor den Hinterrädern ans Original. Auch die Glaskuppel über den Passagieren ist nah am Vorbild. Im Heckbereich wird der 330 P4 mit der scharfen Abrisskante und den runden Rückleuchten zitiert. Auch im Innenraum wurden alle Wünsche von Auftrageber Glickenhaus umgesetzt. Insgesamt wurde 200 Teile angefangen von den Bi-Xenon-Scheinwerfern bis hin zu den Leichtmetallfelgen, speziell für den P 4/5 angefertigt.

Unter der neuen 4,63 Meter langen, 2,04 Meter breiten und 1,12 Meter hohen Pininfarina-Hülle aus Carbon arbeitet die aus dem Enzo bekannte Technik: Zwölfzylinder-V-Motor mit sechs Liter Hubraum, 660 PS und 657 Nm Drehmoment, die den 1.200 Kilogramm schweren Boliden in knapp 3,6 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 362 km/h ermöglicht. Die Radhäuser füllen Reifen der Dimension 255/35 vorn und 335/30 hinten, die auf 20 Zoll große Felgen aufgezogen wurden.

Seine Publikumspremiere soll der P4/5 in Pebble Beach im August geben. Europa-Premiere feiert der Glickenhaus-Ferrari dann im September auf dem Pariser Autosalon.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige