Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari Superamerica 45

Einzelstück mit Klappdach

Ferrari Superamerica 45 Foto: Ferrari 25 Bilder

Ferrari hat es wieder getan und für einen betuchten Sammler ein Einzelstück auf die Räder gestellt. Der Ferrari Superamerica 45 basiert auf dem Ferrari 599 und debütiert auf der Villa D'Este.

19.05.2011 Uli Baumann

Peter Kalikow ist erfolgreicher Immobilienmakler in New York und seit jahrzehnten Ferrari-Fan- und -Sammler. 45 Jahre nachdem er sich seinen ersten Ferrari gekauft hat, konnte er jetzt in Maranello ein ganz besonderes Exemplar des italienischen Sportwagenbauers in Empfang nehmen - den Ferrari Superamerica 45.

Klappdach aus Kohlefaserlaminat

Auf Basis des Ferrari 599 GTB entstand im hauseigenen Individualisierungscenter der Italiener ein Einzelstück nach den Vorgaben von Kalikow. Seine Weltpremiere feiert das Unikat auf der Villa D'Este.

Als besonderen Clou trägt der Ferrari Superamerica 45 ein Kappdachsystem, wie es bereits der Ferrari Superamerica im Jahr 2004 auffuhr. Das Dach - komplett aus Kohlefaserlaminat gefertigt - schwenkt im ganzen um die B-Säule und legt sich auf dem Kofferraumdeckel ab. Dieser wurde dazu neu geformt und mit einem kleinen Heckspoiler versehen. Flankierend recken sich die Finnen vom Dach zu den Rückleuchten weiter nach oben. Dazwischen steht eine kleine senkrechte Glasheckscheibe.

Bei Ferrari neu gezeichnet wurde auch die Heckschürze mit großen Luftauslässen in den Flanken und einem mächtigen Diffusormittelteil. Die Kotflügel des Ferrari Superamerica 45 tragen je zwei Entlüftungskiemen, die vordere Schürze wurde mit neuen Gittereinsätzen bestückt.

Farbzitat aus der Vergangenheit

Zu den weiteren Modifikationen zählen A-Säulen, Außenspiegel und Türgriffe aus gebürstetem Aluminium. Auch die Farbe des Ferrari Superamerica 45 wurde ganz gezielt ausgewählt, entspricht der Farbton "Blu Antille" doch exakt dem 1961 Ferrari 400 Superamerica Cabriolet aus der Sammlung von Peter Kalikow.

Blau schimmern auch die Carboneinlagen im ansonsten mit edlem Leder ausgeschlagenen Cockpit. Weitere blaue Akzente setzen die teilweise in dieser Farbe lackierten Leichtmetallfelgen.

Über die Motorisierung des Ferrari Superamerica 45 hüllt sich Maranello in Schweigen. Insider gehen aber davon aus, dass sich unter der langen Haube der gleiche 670 PS starke Zwölfzylinder breit macht, der auch im 599 GTO und im SA Aperta seinen Dienst verrichtet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige