Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fiat

Ferrari kehrt heim

Foto: Ferrari

Ferrari kehrt ins Mutterhaus Fiat zurück: Das Turiner Autohaus werde am Wochenende ein 29-prozentiges Aktienpaket seiner Rennwagentochter zurückkaufen, das noch im Besitz der Mailänder Investmentbank Mediobanca ist, berichtete die Zeitung "Corriere della Sera" am Freitag (29.9.).

29.09.2006

Das Geschäft habe ein Volumen von 800 Millionen Euro. Fiat hatte das Ferrari-Aktienpaket vor knapp vier Jahren auf dem Höhepunkt seiner Finanzkrise veräußert.

Die Mediobanca hatte anschließend fünf Prozent ihrer Anteile an den Investmentfonds Mubadala aus Abu Dhabi verkauft. Ziel von Fiat-Vorstandschef Sergio Marchionne sei es, so bald wie möglich auch diesen Anteil zurückzukaufen, hieß es. Dann wären 90 Prozent aller Ferrari-Aktien wieder in den Händen von Fiat: Weitere zehn Prozent sind im Besitz von Piero Ferrari, dem Sohn des Firmengründers.

Das Unternehmen hatte zuletzt ein überraschend gutes Quartalsergebnis vorgelegt und seine Prognose für das Gesamtjahr für die Autosparte und den Konzern erhöht. Fiat Auto soll 2006 nun einen Gewinn von 250 Millionen statt der zunächst angepeilten 200 Millionen Euro erzielen. Im zweiten Quartal verbuchte die Autosparte einen Gewinn von 88 Millionen Euro nach einem Verlust von 88 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige