Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fiat Fiorino 2016

Neue Generation des Kleintransporters

Fiat Fiorino 2016 Foto: Fiat 3 Bilder

Fiat präsentiert die neue Generation des Fiat Fiorino. Der Kleintransporter tritt mit einem aufgerischten Design und neuer Technik an.

01.04.2016 Uli Baumann

Zu haben ist der neue Fiat Fiorino in zwei Karosserievarianten – Kastenwagen und Kombi – sowie in den drei Ausstattungslinien Basis, SX und Adventure.

Design leicht weiterentwickelt

Als Lastentier glänzt der Fiorino mit einer Nutzlast von 660 Kilogramm, einem maximalen Ladevolumen von 2,8 m³ sowie einer maximalen ladelänge von 2,50 Meter. Erreicht wird diese aber nur, wenn der optional komplett nach vorne umlegbare Beifahrersitz geordert wird. Zugang zum Ladentaum gewähren zwei Schwenktüren am Heck.

Zu erkennen ist der neue Fiat Fiorino am neu gestalteten Stoßfänger sowie den wieder hoch liegenden Scheinwerfern. Neu ist auch das Design für die 15-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie für die Radkappen der 15-Zoll-Stahlfelgen. Das Interieur des Fiorino kann optional mit einem Multifunktionslenkrad sowie Schaltknauf, Schaltsack und Lenkrad mit Lederbezug aufgewertet werden. Die Hauptinstrumente wurden mit einer neue Grafik aufgewertet. Neu sind auch das Handschuhfach sowie das Touchscreen-Infotainmentsystem.

Fiat Fiorino mit 4 Motoren

Die Antriebspalette des Fiat Fiorino umfasst zwei 1,3-Liter-Turbodiesel mit 80 und 95 PS sowie einen 77 PS starken 1,4-Liter-Benziner. Für Freunde alternativer Antriebe steht noch ein 70 PS starker 1,4-Titer-Turbo-Vierzylinder zur Wahl, der mit Erdgas und Benzin betrieben werden kann.

Die Sicherheitsausstattung des neuen Fiat Fiorino umfasst unter anderem Front- und Seiten-Airbags, ABS, ESP, einen Bremsassistenten und Berg-Anfahrhilfe sowie Parksensoren.

Neu ist die Ausstattungsvariante Adventure, die mit M+S-Reifen, einem höhergelegten Fahrwerk, spezifischen Schutzleisten an den Fahrzeugflanken, einem Unterfahrschutz vorne sowie einer elektronischen Traktionskontrolle glänzt.

Zu haben ist der neue Fiat Fiorino zu Preisen ab 11.000 Euro (netto) zuzüglich Steuern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden