Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fiat-Konzern

Nach Demel geht auch Leach

Foto: Ford

Das Stühlerücken im Fiat-Konzern geht weiter. Nachdem Fiat-Auto-Boss Herbert Demel auf Geheiß von Holding-Chef Sergio Marchionne bereits am 17. Februar nach nur 15 Monaten Amtszeit seinen Chefsessel räumen musste, hat es am Montag abend (21.2.) auch Maserati-Chef Martin Leach erwischt.

22.02.2005

Leach, der erst am 1. Juni 2004 nach langem und millionenschwerem Ablösestreit von Ford of Europe nach Italien gewechselt war und als Vorstandsvorsitzender von Maserati angefangen hatte, fiel dem Konzernumbau zum Opfer. Denn wenige Tage vor seiner Demission war Maserati aus der Ferrari-Gruppe herausgelöst und Fiat zugeschlagen worden. Um die Geschicke von Maserati wird sich künftig der von BMW gekommene neue Alfa-Chef Karl-Heinz Kalbfell kümmern, bestätigte Fiat am Dienstag (22.2.).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden