Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fiat plant neues Mittelklasseauto

Unter der internen Bezeichnung 194 entwickelt Fiat einen Nachfolger für den 1996 eingestellten Croma.

20.09.2001

Seit Fiat die Produktion der Modelle Panda und Croma eingestellt hat, klafft an beiden Enden der Modellpalette eine Lücke. Zumindest in der Mittelklasse soll nun für das 1996 ausgelaufene Modell ein Nachfolger aufgelegt werden. Der Croma-Nachfolger heißt intern 194 Large und soll Ende 2003 debütieren.

Fiat will dazu die Verbinung zu General Motors nutzen. Der 194 basiert auf der Epsilon-Plattform von GM, auf der auch der nächste Vectra entsteht. Mit einem Radstand von 2730 Millimetern und einer Außenlänge von 4,71 Metern reicht der 194 fast an den Vorgänger Croma heran. Der große Fiat soll aber klar unter dem Format des kommenden Alfa-Topmodells 167 oder des neuen Lancia Thesis bleiben, die als Premium-Autos im Konzern platziert werden.

Im Gegensatz zu den großen Brüdern von Lancia und Alfa erhält der Fiat 194 Frontantrieb. Das von Pininfarina entwickelte Design sieht eine Limousine mit angedeutetem Stufenheck und großer Heckklappe vor. In Planung ist ebenfalls ein fünfsitziger Kombi mit versenkbarer Rückbank.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden