Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fiat SUV

Der Panda zum Kraxeln

Foto: Fiat 8 Bilder

Wenige Wochen vor der Markteinführung des neuen Fiat Panda, stellen die Italiener auf der IAA mit dem Panda SUV einen eigenwilligen Offroader der superkompakten Baureihe vor. Der Panda SUV ist von dem Concept Car Simba abgeleitet und kommt Ende 2004 auf den Markt.

09.09.2003

Der Fiat Panda SUV soll die Merkmale eines Offroaders mit den Fahrleistungen eines traditionellen Automobils verbinden. Der Fünftürer vereint dazu kompakte Abmessungen (Länge 3,59 Meter, Breite 1,60 Meter und Höhe 1,63 Meter), extrem kurze Überhänge mit typischen SUV-Elementen: beginnend bei den großen Rundscheinwerfern und wuchtigen Stoßfängern über die Alu-Schutzverkleidungen von Chassis und Motor bis hin zu den 15-Zoll-Rädern mit Reifen der Größe 185/56 R15 und einer Bodenfreiheit von knapp 17 Zentimetern.

Angetrieben wird der Panda SUV von einem 70 PS starken 1,3-Liter-Multijet Turbodiesel, der den SUV auf maximal 150 km/h beschleunigt und ein Sprintvermögen von 15,5 Sekunden von Null auf 100 km/h bereithält. Er garantiert zusammen mit dem permanenten Allradantrieb (4x4-System mit Visko-Kupplung und zwei Differentialgetrieben) dem neuen Fiat auch abseits befestigter Wege und an Steigungen (maximal 51 Prozent) ein sicheres Fortkommen. Und auch kurze, steile Böschungen (bis 28 Grad vorn und 21 Grad hinten) meistert der Kompakt-SUV ohne aufzusitzen.

Fahrwerkseitig setzten die Italiener auf Einzelradaufhängung rundum, ABS in Kombination mit einer elektronisch gesteuerten Bremskraftverteilung sowie vier Scheibenbremsen, ESP und eine elektrische Servolenkung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige