Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fiat X 1/9 in der Service-Station

Akte X - ein Mittelmotor-Fiat lebt auf

Fiat X 1/9, Seitenansicht Foto: Fact 10 Bilder

Wer sich einen Fiat X 1/9 zulegen will und weder Zeit noch Talent zum Schrauben hat, muss keine horrenden Wartungskosten befürchten. Er muss nur eine geeignete Werkstatt ausfindig machen.

21.07.2011 Bernd Woytal Powered by

Das kleine Mittelmotorauto Fiat X 1/9 beschert seinem Besitzer eine große Portion Ferrari-Feeling - kostet aber nur einen Bruchteil von dem, was für einen der Exoten aus Maranello auf den Tisch zu legen ist. Das war zu seiner Bauzeit so und hat sich nicht geändert. Um auch die Reparatur- und Wartungskosten auf einem niedrigen Niveau zu halten, greift die Riege der Fiat X 1/9 -Besitzer gern selbst zum Schraubenschlüssel, was einem ausgedehnten Netz von Fachwerkstätten entgegen wirkte. Wer sich also einen Fiat X 1/9 zulegen möchte, aber Reparaturen nicht selbst durchführen will oder kann, hat Mühe, eine fachkundige Werkstatt in seiner Nähe zu finden.

Blech des Fiat X 1/9 sollte gut sein

Zunächst jedoch gilt es, ein Exemplar mit einer möglichst guten Karosserie zu ergattern. "Blechreparaturen verursachen die größten Kosten", sagt Peter Hochmuth aus Eitlbrunn bei Regensburg - in der Fiat X 1/9-Szene bekannter Ansprechpartner bei Problemen. "Von der Technik her ist der Fiat X 1/9 eigentlich ein einfaches Auto", erklärt Bernhard Eppler vom Autohaus Eppler in Geislingen bei Balingen und fügt angesichts des beengt wirkenden Motorraums hinzu: "Der Reparaturaufwand ist erträglich, wenn man weiß, wie man hinlangen muss."

Dennoch überschätzt sich mancher Hobbyschrauber. "Die kommen dann in die Werkstatt, wenn sie nicht mehr weiter wissen", berichtet Sinisa Katic, der viele in Berlin laufende Fiat X 1/9 betreut. Oft liegt es am fehlenden Knowhow, wie neulich, als ein Fiat X 1/9 mit falsch montiertem Zahnriemen bei ihm auf dem Hof stand. Oder es mangelt am Equipment wie beispielsweise einer Presse zum Ausbau des Radlagers.

Bei den mit G-Kat ausgestatteten Einspritzversionen des Fiat X 1/9 geht es im Motorraum grundsätzlich enger zu, weshalb etliche Reparaturen zum Beispiel wegen zusätzlicher Demontagearbeiten teurer ausfallen als bei den Vergaser-Modellen. Das betrifft den Keilriemenwechsel ebenso wie das Einstellen der Ventile oder den Zahnriemenwechsel. Letzterer war beim Fiat X 1/9 alle 60.000 Kilometer vorgeschrieben. Da aber die Fiat X 1/9 heute nicht mehr so viel gefahren werden, sollte man den Riemenwechsel alle sechs bis acht Jahre anstreben. Lässt sich bei einem frisch erstandenen Fiat X 1/9 der letzte Riemenwechsel nicht mehr nachvollziehen, wird dies sicherheitshalber in Auftrag gegeben. Die dafür beim Vergasermodell des Fiat X 1/9 nötigen rund 120 Euro inklusive Spannrolle sind gut angelegt.

Günstige Reparatur- und Wartungspreise

Die Bosch L-Jetronic bereitet meist keine Probleme. Bei den Einspritzmodellen wurde übrigens auch eine Transistorzündung verbaut, womit der regelmäßige Wechsel der Unterbrecherkontakte entfällt. Zu den Vergaser-Fiat X 1/9 hat Bernhard Eppler einiges aus seinem Erfahrungsschatz zu berichten. Dass es wegen der Kaltstartautomatik ein wenig aufwendiger ist, den Vergaser der 1500er-Versionen einzustellen, hat sich längst herumgesprochen. Normalerweise kann man mit rund 30 Euro für die Einstellung des Fiat X 1/9-Vergasers rechnen, doch dies wird locker übertroffen, wenn es zum Beispiel nötig ist, den Vergaser zu zerlegen.

"Die Vergaser des Fiat X 1/9 sind sehr schmutzempfindlich", sagt Eppler und erklärt: "Unten in der Schwimmerkammer gibt es einen Querkanal, dort sitzt der Dreck oft fest." Aber woher kommt der Schmutz? "Wenn die Autos länger stehen, verdunstet das Benzin im Vergaser, und dann entstehen leichte Verkrustungen", sagt der Experte. Es kann aber auch sein, dass sich die unter dem Luftfilter befindlichen Vergaserdeckel lockern. Die Deckel beginnen dann zu vibrieren - die darunter sitzende Papierdichtung zerbröselt. Und noch etwas gehört für Eppler zum Vergaser-Check: die Kontrolle der Bedüsung. Denn in der Vergangenheit kursierten Gerüchte, nach Vertauschen der Düsen würde der Motor des Fiat X 1/9 besser laufen. "Manchmal sind auch völlig falsche Düsen montiert", weiß Eppler. Er macht zudem noch auf einen kleinen Fehler mit großer Wirkung aufmerksam: "Wenn der Motor nicht mehr richtig läuft und schlecht Gas annimmt, hat sich oft nur die Hauptdüse losvibriert."

Oft wurde der X1/9 auf moderne Motoren umgebaut

Ein anderes Problem dürfte bei den meisten Fiat X 1/9 beseitigt sein. Es gab eine Reihe schlecht gehärteter Nockenwellen, die relativ schnell einliefen. Sollte man allerdings einen Fiat X 1/9 mit geringer Laufleistung kaufen, könnte dies bisher noch nicht bemerkt worden sein. Für einen Tausch der Nockenwelle sind heutzutage um die 600 Euro nötig.

Ab und zu landen mittlerweile Fiat X 1/9 mit defekter Kopfdichtung in Epplers Werkstatt. Für eine Reparatur ist mit etwa 580 Euro zu rechnen. Selten wird hingegen laut Eppler ein Motorüberholung in Auftrag gegeben - "wenn, dann im Rahmen von Tuningmaßnahmen". Ansonsten werden ausgenudelte Maschinen gern durch modernere Aggregate aus den Fiat-Typen Uno, Ritmo, Regata oder Punto ersetzt, die ohne nennenswerte Probleme passen. Eine größere Reparatur steht am Fiat X 1/9 übrigens auch bevor, wenn die zwei an der Wagenunterseite verlaufenden Kühlwasserrohre undicht werden. Viele fertigen sich die Rohre dann selbst an. Bei Classic Auto in Straßburg kosten sie derzeit 132 Euro das Stück. Der Austausch ist aufwendig, da der Kasten, in dem sie verlaufen, aufgetrennt und wieder verschweißt werden muss.

Teileengpässe bei manchen Verschleißteilen

Wenn es ums Fahrwerk des Fiat X 1/9 geht, wundert sich der Laie, wie schwer das Beschaffen von so banalen Dingen wie Stoßdämpfern ist, die sich nicht von anderen Fiat-Typen übernehmen lassen. Mit Teile-Engpässen muss sich der Fiat X 1/9-Fahrer dank keinerlei Unterstützung durch Fiat immer mal wieder herumschlagen.

Hinzu kommen die Qualitäts- und Preisunterschiede nachgefertigter Teile für den Fiat X 1/9. Wenn möglich, wurde stets ein Teil von guter Qualität in die Rechnung einbezogen. Im Fall der Kugelköpfe an der Hinterachse blieb ohnehin keine andere Wahl. Fiat lieferte die Köpfe einst zusammen mit den Querlenkern. Heute gibt es bei einem freien Anbieter zumindest die Köpfe als Nachfertigung - zum Glück. Denn es handelt sich um ein Verschleißteil, das in abgenutztem Zustand für ein tückisches Fahrverhalten sorgt.

Auch die Elektrik hält laut Sinisa Katic immer mal wieder Überraschungen parat. Grundsätzlich ist bei einem Fiat X 1/9 besonders wichtig, wie er gepflegt und gewartet wurde - und ob sich experimentierfreudige Bastler daran versucht haben. Denn entgegen vieler Vorurteile laufen manche Exemplare durchaus zuverlässig.

Service-Tipp zum Fiat X 1/9

Pflege und regelmäßige Wartung dankt der Wagen mit Zuverlässigkeit. Wie jedes Auto hat auch der Fiat X 1/9 seine Eigenheiten. Dazu zählt ein bei einigen Exemplaren sehr ausgeprägtes Vibrieren des Schalthebels zwischen 3.000 und 4.000/min. Das dabei zu hörende Rasseln ist sehr nervig. In diesem Fall empfiehlt Bernhard Eppler, den Schalthebel des Fiat X 1/9 zu lösen und nach oben zu ziehen. Wird dann der Schaltstock aus der Gabelung der Schaltstange gelöst, stößt man auf eine kleine Metallbüchse, die man ein wenig kürzen muss. Danach zieht sich die Gabelung beim Verschrauben etwas weiter zusammen, das Geräusch ist weg.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote