Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Finanzkrise

Millionen-Staatshilfe für Dacia

Foto: Foto: Dacia

Die rumänische Renault-Tochter Dacia im südrumänischen Pitesti und vier ihrer Zulieferer bekommen einen staatlichen Zuschuss von insgesamt mehr als 100 Millionen Euro.

18.12.2008

Das erklärte Rumäniens scheidender Ministerpräsident Calin Popescu Tariceanu am Donnerstag (18.12.), wie die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax berichtete. Dacia hat wegen ausbleibenden Absatzes aufgrund der globalen Krise bis zum 11. Januar eine eine einmonatige Produktionspause eingelegt und will anschließend die Produktion drosseln.


Mit dem Geld sollen die fünf Unternehmen ihre Produktion aufrecht erhalten und diversifizieren sagte Tariceanu weiter. Die Maßnahme erfolge nach einem von der EU-Kommission genehmigten Schema. Dacia bekomme demnach 15,4 Millionen Euro. Bedacht werden zudem die Zulieferer Delphi Diesel Systems Romania (24,7 Mio), KS Atag Romania (27,9 Mio), Calsonic Kansei Romania (17,9 Mio) und Honsel (37,4 Mio).

Dacia hatte die Staatsilfe beantragt um mit dem Geld die Produktion eines neuen Fahrzeugtyps zu starten. Insgesamt koste die Investition dafür 91,1 Millionen Euro. Der Dieselmotorenproduzent
Delphi will die Produktionskapazitäten ausweiten. KS Atag und Calsonic Kansei wollen neue Produktionen starten, während Honsel eine neue Fabrik bauen will.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden