Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fisker Automotive

Emil Frey-Gruppe wird Vertriebspartner

Foto: Fisker 3 Bilder

Der amerikanische Autobauer Fisker, der sich auf die Fertigung von Hybridmodellen spezialisiert hat, ist mit der Emil Frey Gruppe eine Vertriebsparnerschaft für verschiedene europäische Länder eingegangen.

04.11.2009 Uli Baumann

Die Emil Frey Gruppe soll damit den Import, die Vermarktung und die Servicebetreuung für die amerikanischen Premium-Hybridmodelle auf dem europäischen Kontinent übernehmen.

Die Emil Frey Gruppe betreibt über 100 Händler in sechs europäischen Ländern. Das Schweizer Unternehmen vertreibt unter anderem Modelle der Marken Skoda, Ford, Volvo, Mazda, Jaguar, Land Rover, Aston Martin, Fiat, Alfa Romeo, Lancia, Toyota, Lexus, BMW, Mini, Subaru und Hyundai. Standorte finden sich in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, der Tschechischen Republik, Ungarn und Polen. Zur Emil Frey Gruppe gehören zudem verschiedene Betriebe, die Dienstleistungen rund um das Auto sowie in den Bereichen Finanzierung und Versicherung erbringen. Die Emil Frey Gruppe ist vollständig in Privatbesitz.

Zunächst soll püber die Emil Frey Gruppe der Fisker Karma in Europa angeboten werden. Ab 2012 will Fisker ein preisgünstigeres Hybridmodell in zwei Varianten nachschieben. Für die Märkte in Italien und Dänemark hat Fisker bereits Vertriebsabkommen mit GP Supercars und der Nellemann Group.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige