Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fisker Automotive

Fisker kauft ehemalige GM-Fabrik

Foto: Fisker 28 Bilder

Fisker Automotive hat die ehemalige Produktionsstätte von General Motors in Wilmington Delaware gekauft. Ab 2012 soll hier die Produktion des neuen Fisker-Plug-In-Hybridfahrzeugs mit dem Projektnamen Nina beginnen.

27.10.2009

In der Fabrik im US-Bundesstaat Delaware entstanden ehemals Fahrzeuge der GM-Marken Saturn und Pontiac. Aktuell ist die Produktionsstätte stillgelegt.

Fisker Nina: Familien-Plug-In-Hybrid für 39.900 Dollar

Fisker Automotive will sie nun modernisieren und bis 2014 rund 2.000 Arbeitsplätze in der Fabrik sowie mehr als 3.000 Jobs bei Zulieferern ansiedeln. In Wilmington soll der neue Fisker Plug-In-Hybrid entstehen, der aktuell noch unter dem Projektnamen Fisker Nina firmiert. Die Familienlimousine soll 2012 zum Preis von rund 39.900 US-Dollar auf den Markt kommen. Fisker rechnet mit einer jährlichen Stückzahl von 75.000 bis 100.000 Fahrzeugen, von denen mehr als die Hälfte für den Export bestimmt sein dürfte.

Für den Produktionsstandort Wilmington sprachen nach Angaben des Unternehmens vor allem die möglichen Produktionskapazitäten, die angeschlossene Lackiererei, der unmittelbare Zugang zu Schiffshäfen sowie der gute Ausbau des Eisenbahn-Schienennetzes.

Fisker hat eine Absichtserklärung mit General Motors unterzeichnet, in der von einer Kaufsumme in Höhe von 18 Millionen US-Dollar die Rede ist. Darüber hinaus will Fisker Automotive in den nächsten drei Jahren 175 Millionen Dollar in die Modernisierung der Fabrik investieren.

Im September 2009 erhielt Fisker vom US-Energieministerium im Rahmen eines staatlichen Förderprogramms insgesamt 528,7 Millionen Dollar. Bereits im Sommer 2010 will Fisker mit dem Fisker Karma den ersten Serien-Plug-In-Hybrid auf den Makt bringen.

Umfrage
Der neue Fisker Hybrid-Sportler ...
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige