Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fisker Thunderbolt wird nicht gebaut

Aston Martin und Fisker einigen sich außergerichtlich

Henrik Fisker Thunderbolt Foto: Henrik Fisker 36 Bilder

Der ehemalige Aston Martin-Designer Henrik Fisker wird sein Modell Fisker Thunderbolt nicht produzieren. Nach einer Klage von Aston Martin gegen den Dänen und seine Partner wegen der Verletzung von geistigem Eigentum, haben sich die beiden Parteien nun außergerichtlich geeinigt.

09.04.2015 Holger Wittich

Aston Martin zieht Klage gegen Fisker zurück

In einer kurzen Erklärung heißt es dazu, man habe die Differenzen gütlich und schnell beigelegt. Bis auf 3 Punkte bleibt die Vereinbarung zwischen den Fisker und Aston Martin vertraulich:

1. Henrik Fisker hat sich entschieden das Projekt Thunderbolt nicht zu produzieren.
2. Aston Martin wird die Klage, die sie am 26.3.2015 eingereicht haben, zurückziehen.
3. Nach einigen Missverständnissen rund um die Klage, wird klargestellt, dass die Vertragsparteien die gütliche Einigung bekräftigen und die mit der Klage verbundenen Missverständnisse beilegen.

Mitte März 2015 hatte Henrik Fisker auf dem Amelia Island Concours d´Elegance den Thunderbolt auf Basis eine Aston Martin Vanquish gezeigt. Diese Studie wurde als moderne Interpretation des Aston Martin-Designs gesehen. Der Thunderbolt erhielt eine komplett aus Kohlefaserlaminat gefertigte Karosserie, eine neues Fahrwerkssetup mit Tieferlegung um 15 mm sowie 21 Zoll große Leichtmetallfelgen.

Des Weiteren designte Fisker den Kühlergrill neu, verpasste dem Modell eine Glasdach sowie neue Kotflügel und Scheinwerfer. Motorhaube, Heckscheibe und Rückleuchten wurden ebenso von ihm überarbeitet, wie der Innenraum. Ursprünglich sollte der Fisker Thunderbolt nur eine Studie sein, Fisker stellte jedoch eine Produktion bei Galpin Auto Sports in Aussicht, falls sich Interessenten für das Modell finden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden