Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford

Aston Martin-Verkaufsgedanken

Foto: Ford

Der US-Autobauer Ford spielt mit dem Gedanken den Sportwagenhersteller Aston Martin zu verkaufen. Entsprechende Pläne gab das Unternehmen am Donnerstag (31.8.) bekannt.

31.08.2006

Als Teil der laufenden "strategischen Überprüfung" habe man festgelegt, dass Aston Martin eine "attraktive Möglichkeit zur Kapitalbeschaffung und Wertsteigerung" biete, erklärte Unternehmenschef Bill Ford. Ford prüfe strategische Optionen für Aston Martin, mit besonderer Betonung eines vollständigen oder teilweisen Verkaufs. Aston Martin habe ein
Händlernetz, eine Produktarchitektur und Größe, die sich stark von den anderen Ford-Marken unterscheide.

Über die anderen Marken der Ford-Luxuswagensparte Premier Automotive Group - Jaguar, Land Rover und Volvo - sei noch keine Entscheidung gefallen, da die Überprüfung strategischer Optionen weiter laufe, betonte der Unternehmenschef, wies jedoch auf ermutigende Fortschritte bei Jaguar und die Stärke der Produktpalette von Jaguar, Land Rover und Volvo hin.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige