Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford

Deutlich im Plus

Foto: Ford

Der zweitgrößte US-Automobilkonzern, die Ford Motor Company, hat dank kräftiger Gewinne ihrer Finanztochter im vergangenen Jahr das Ergebnis deutlich verbessert. Dagegen tat sich Ford im Automobilsektor vor allem im heimischen Markt und bei der Marke Jaguar sehr schwer.

20.01.2005

Der globale Ford-Absatz stagnierte 2004 mit 6,798 Millionen Autos. Dies hat Ford am Donnerstag (20.1.) mitgeteilt.

Ford Europe hat hingegen den Ertrag massiv verbessert. Der große Gewinnträger war die Ford Motor Credit, die im vergangenen Jahr 2,9 (1,8) Milliarden Dollar Gewinn machte. Zahlen für Ford Deutschland wurden nicht einzeln ausgewiesen.

Ford verdiente im vergangenen Jahr insgesamt 3,5 Milliarden Dollar oder 1,91 Dollar je Aktie gegenüber 495 Millionen Dollar oder 27 Cent je Aktie im Jahr 2003. Der Umsatz stieg auf 170,8 (Vorjahr: 163,6) Milliarden Dollar. Mit Autos verbuchte Ford im Gesamtjahr einen Vorsteuergewinn von 850 (153) Millionen Dollar.

"Unsere Gesellschaft ist verstärkt in Schwung gekommen, und verbuchte höhere Umsätze und Gewinne", betonte Konzernchef Bill Ford. Ford will die hohen Vermarktungskosten in den Griff kriegen. Bei der Marke Jaguar hatte Ford Entlassungen und andere Kostensenkungen angekündigt.

Ford musste wie General Motors (GM) und Chrysler im heimischen Markt hohe Verkaufsrabatte und andere Anreize gewähren. Konkurrent GM hatte am Vortag für das vergangene Jahr einen auf 3,7 Milliarden Dollar (Vorjahr: 3,8) geschrumpften Gewinn gemeldet. Der GM-Umsatz lag bei 193,5 (185,8) Milliarden Dollar.

Ford wies für das Schlussquartal 2004 einen Gewinn von 104 Millionen Dollar oder sechs Cent je Aktie aus verglichen mit roten Zahlen von 793 Millionen Dollar oder 43 Cent je Aktie in der entsprechenden Vorjahreszeit. Ohne Sonderposten verdiente Ford 28 Cent je Aktie. Der Quartalsumsatz fiel auf 44,7 (45,9) Milliarden Dollar.

In der Autosparte fiel im vierten Quartal weltweit ein Vorsteuerverlust von 470 Millionen Dollar an nach einem Gewinn von 13 Millionen Dollar im gleichen Vorjahresabschnitt.

Ford Europe im Plus, PAG im Minus

Ford Europe verbuchte 2004 einen Vorsteuergewinn von 114 Millionen Dollar nach einem Vorsteuerverlust von 1,1 Milliarden Dollar im Jahr 2003. Die erhebliche Ertragsbesserung sei vor allem auf Kostenersparnisse und höhere Gewinne eines Joint-Venture in der Türkei zurückzuführen gewesen. Der Jahresumsatz von Ford Europe erhöhte sich auf 26,5 (22,2) Milliarden Dollar. Im Schlussquartal fiel bei Ford Europe allerdings ein Verlust von 69 Millionen Dollar vor Steuern an nach einem Plus von 62 Millionen Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit.

Die Premier Automotive Group, in der die Ford-Luxusmarken Jaguar und Volvo verbunden sind, verbuchte 2004 einen Verlust von 740 Millionen Dollar vor Steuern gegenüber einem Vorsteuergewinn von 171 Millionen Dollar in 2003. Die roten Zahlen waren vor allem auf die niedrigeren Jaguar-Absatzzahlen und Wechselkursveränderungen zurückzuführen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden