Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford F-150 (2017) Raptor Race Truck

Wüster Renner: Der Raptor lernt fliegen

2017 Ford F-150 Raptor race truck Foto: Ford 18 Bilder

Ford will den neuen Raptor rennen sehen: das fette Offroad-Monster geht in einer neuen Rallye-Serie an den Start. Jetzt gibt es erste Bilder und Infos.

05.02.2016 Torsten Seibt Powered by

Wenn Autohersteller Motorsport betreiben, sind die eingesetzten Renngeräte eher selten seriennah. Ganz besonders gilt dies für den Offroad-Sport, wo oft allenfalls noch das Markenemblem mit dem zivilen Pendant übereinstimmt. Mit dem Raptor will Ford das ein bisschen anders machen und hat sich dafür eine neue Rennserie ausgeschaut.

Raptor @ Best in the Desert

Unter dem Dach der "Best in the Desert"-Serie finden neun einzelne Wüstenrennen statt, darunter so berühmte Läufe wie die Mint 400 oder die Laughlin Desert Classic. Während dort üblicherweise heftigst getunte Offroad-Renner um den Sieg fahren, gib es in diesem Jahr eine Neuerung, eine seriennahe Klasse. Dort will Ford mit dem Raptor einsteigen.

Der jetzt vorgestellte Ford F-150 Raptor Race Truck ist technisch weitgehend serienmäßig. Zum Einsatz kommt der neue 3,5-Liter-Ecoboost-Motor, dessen Leistung Ford bislang geheim hält. Kommuniziert wird lediglich, dass er mehr drückt als der bisherige 411-PS-V8. An dem Turbo-Sechser ist eine zehnstufige Automatik befestigt.

Überrollkäfig und Schalensitze

Die augenscheinlichsten Änderungen finden sich im Cockpit. Dach- und Säulenverkleidungen sind Geschichte, nacktes Blech macht auf Motorsport. Grund ist der verbaute Überrollkäfig. Dazu werden haftstarke Schalensitze gereicht, an denen sich die Besatzung mit Fünfpunktgurten anflanscht.

Weitere Änderungen sind der Notfall-Schalter für das Feuerlöschsystem und vor allem Equipment für den Copiloten. Ein großer Lowrance-GPS-Computer, dazu ein moderner digitaler Tripmaster mit Bordcomputerfunktion und ein Funkgerät gehören zum Arbeitsmaterial des Beifahrers. Damit es auf Verbindungsetappen nicht langweilig wird, bleibt das Serienradio drin.

Die ersten Rennen der Serie starten bereits im Februar.

Anzeige
Ford Ranger 2016 Fahrbericht Ford Ranger ab 152 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Ford Ranger Ford Bei Kauf bis zu 30,10% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige