Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford Galaxy-Rückruf

Kupplungsprobleme

Foto: Ford

Ford ruft in Deutschland 2.400 Fahrzeuge vom Typ Galaxy 1.9 TDI mit 130 PS wegen Problemen mit dem Zweimassenschwungrad in die Werkstätten zurück. Zuvor hatte schon VW und Seat die baugleichen Modelle zurückbeordert.

05.05.2006

Die betroffenen Fahrzeuge - europaweit 7.300 - stammen aus dem Produktionszeitraum vom 1. November 2002 bis zum 31. August 2003.

Bei einem Defekt des Zweimassenschwungrads können Reibelemente und Feder durch das Gehäuse des Rades schlagen." Eine Beschädigung könne zu unrundem Lauf, Geräuschbildung und Vibrationen führen. In seltenen Fällen könnten sogar Getriebeschäden nicht ausgeschlossen werden.

Ford schreibt alle Fahrzeughalter betroffener Modelle an. Bei Werkstattaufenthalt werden dann das Zweimassenschwungrad, die Kupplungsreibscheibe und die Kupplungsdruckplatte ersetzt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige