Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford gründet Ford Performance

12 Power-Modelle bis 2020

Ford Performance Logo Foto: Ford

Ford verzeichnet eine weltweit immer höhere Nachfrage nach leistungsstarken Modellen. Als Reaktion bündelt der Autobauer die Entwicklung von Power-Modellen künftig in Ford Performance-Teams.

12.12.2014 Uli Baumann Powered by

Die global agierenden "Ford Performance"-Teams führen die Entwicklungskräfte des europäischen "Team RS" und des "Special-Vehicle-Team" (SVT) in Nordamerika zusammen. Ziel ist die noch effektivere Entwicklung und die weltweite Vermarktung von besonders leistungsstarken Performance-Fahrzeugen und von sportlichem Zubehör.

Erstes Modell wird der Focus RS

Das Team wird weltweit in den verschiedenen Ford-Entwicklungszentren arbeiten sowie in einem neuen Technischen Zentrum in Charlotte, North Carolina. Die Leitung des "Ford Performance"-Teams übernimmt Dave Pericak, Mustang Chief Engineer, Ford Motor Company.

Das erste Modell, dass der neuen Power-Abteilung entspringen wird ist der jetzt offiziell bestätigte neue Ford Focus RS.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige