Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford

Hertz-Trennung auf dem Börsenparkett

Foto: Ford

Die Ford Motor Company will die weltgrößte Mietwagenfirma Hertz an die Börse bringen. Dies hat Ford am Montag (13.6.) nach Börsenschluss angekündigt. Nach der Hertz-Erstemission wolle sich Ford von dem restlichen Hertz-Besitz trennen.

14.06.2005

Hertz verfügt auch über ein großes nordamerikanisches Mietgeschäft für Industrie-, Bau- und andere Ausrüstungen. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochterfirma des zweitgrößten amerikanischen Automobilkonzerns. Ford ließ offen, wann der Hertz-Börsengang erfolgen soll, in welchem Umfang und zu welchem Preis.

Ford hatte bereits am 20. April mitgeteilt, dass die langfristigen strategischen Optionen für Hertz geprüft werden sollen. Ford prüft nach einem Bericht in der Onlineausgabe des "Wall Street Journal" vom Dienstag neben dem Börsengang auch einen Hertz-Verkauf. Das Kreditrating der Firma war kürzlich heruntergestuft worden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden