Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford in China

490 Millionen Dollar für drittes Werk

Foto: Ford 54 Bilder

Der US-Autobauer Ford will künftig stärker vom schnell wachsenden chinesischen Automarkt profitieren. Für ein drittes Werk in dem Land investiere der Konzern rund 490 Millionen Dollar (rund 330 Millionen Euro), teilte Ford am Freitag (25.9.) mit.

25.09.2009

In dem neuen Werk in Chongqing sollten 150.000 Autos pro Jahr vom Band laufen. Die jährliche Autoproduktion von Ford im Gemeinschaftsunternehmen mit dem japanischen Konkurrenten Mazda und dem chinesischen Hersteller Changan steigt damit auf insgesamt 600.000 Autos. Bis 2012 soll das Werk fertig sein.

Vier neue Modelle für China

Auf diese Weise wolle Ford der wachsenden Nachfrage in China gerecht werden, sagte Ford-Chef Alan Mulally. Ford-China-Chef Robert Graziano kündigte an, der Autobauer wolle in China in den kommenden drei Jahren vier neue Modelle vorstellen.
 
Nach Einschätzung der chinesischen Regierung sollen in dem Land im laufenden Jahr insgesamt zwölf Millionen Fahrzeuge verkauft werden, darunter etwa zehn Millionen Personenwagen. Analysten warnten allerdings, die aggressiven Expansionspläne der Hersteller könnten in den kommenden Jahren zu einem Überangebot an Autos in China führen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden