Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kaufberatung Ford Mondeo, Focus und Grand C-Max

Kombi für Sparer, Van für Flexible

Ford Mondeo, Ford Focus Turnier, Ford Grand C-Max, Seitenvergleich Foto: Dino Eisele 34 Bilder

Wer ein Familienauto unter 30.000 Euro sucht, findet bei Ford mit Mondeo Turnier, Focus Turnier und Grand C-Max eine breite Auswahl. In unserem Vergleich sind alle mit dem 1,6-Liter-Dieselmotor mit 115 PS ausgestattet. Wer bietet das beste Paket?

23.11.2011 Powered by

Beim Kauf eines Familienautos ist manchen eine umfangreiche Ausstattung wichtiger als ein üppiges Kofferraumvolumen. Anderen wiederum kann das Auto gar nicht groß oder flexibel genug sein. Ford bietet drei Modelle für unter 30.000 Euro, die ordentlich Stauraum aufweisen.

Der Ford Mondeo Turnier setzt den Maßstab beim Gepäckraumvolumen (549 bis 1.745 Liter) und Raumgefühl. Er bietet auch im Fond für Mitreisende viel Kopf- und Beinfreiheit. Inklusive der optionalen Start-Stopp-Automatik (580 Euro) schlägt der Mittelklasse-Kombi als 1.6 TDCi mit 27.530 Euro zu Buche.

Ford Focus Turnier mit Start-Stopp ab 23.400 Euro

Wer nicht ganz so viel Platz benötigt, aber einen Kombi schätzt, ist beim Ford Focus Turnier richtig. Er ist rund 30 Zentimeter kürzer und hat etwas weniger Ladevolumen (490 Liter), verfügt aber im Fond immer noch über ausreichend Kopf- und Beinfreiheit. Mit serienmäßiger Start-Stopp-Funktion und 1.6 TDCi-Aggregat kostet der Focus ab 23.400 Euro – deutlich weniger als der Mondeo bei gleichzeitig umfangreicherer Serienausstattung (Klimaanlage, CD-Radio, elektrische Fensterheber vorn und hinten).

Noch mehr Übersichtlichkeit und Flexibilität finden Kunden allerdings beim Ford Grand C-Max. Der Kompaktvan fällt durch seine Höhe und Schiebetüren auf. Sein Kofferraum hat das gleiche Basisvolumen wie der Focus Turnier. Zudem sind die drei hinteren Einzelsitze in Längsrichtung verschiebbar. Klappt man die zweite Sitzreihe um, übersteigt das maximale Ladevolumen (1.867 Liter) das des Mondeo.

Optional kann der Grand C-Max bei Bedarf durch zwei optional erhältliche Einzelsitze in dritter Reihe (700 Euro) zum Siebensitzer erweitert werden. Hinzu kommen aufpreispflichtige Extras wie eine per Elektromotor öffnende und schließende Heckklappe oder eine 230-Volt-Steckdose im Fond, die es nur für den Grand C-Max gibt. Mit dem 115 PS starken 1.6 TDCi startet er bereits ab 23.250 Euro. Klimaaanlage und CD-Radio kosten allerdings extra. Mit einer ähnlichen Ausstattung wie beim Focus Turnier müssten mindestens 1.500 Euro mehr berappt werden.

Kultivierter Motor und gute Geräuschisolation

Auf der Straße fällt bei allen dreien der kultivierte Motor ebenso positiv auf wie die gute Isolation gegen Wind- und Fahrgeräusche. Der Focus zeigt sich als das agilste Auto, gefolgt von Grand C-Max und Mondeo. Die direkte und dennoch leichtgängige Lenkung in Kombination mit der ausgewogenen Federung vermittelt bei allen ein sicheres Fahrgefühl.

Die Normverbräuche des 1,6-Liter-TDCi-Dieselmotors liegen mit 4,2 (Focus) bis 4,9 L/100 km (Mondeo) nah beieinander. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis ist der Focus Turnier der klare Sieger. Er bietet ausreichend Platz und die beste Ausstattung zum niedrigsten Preis. Wer es jedoch gern so flexibel wie möglich hätte und die Übersichtlichkeit von hoher Warte schätzt, der sollte die 1.500 Euro mehr für den Grand C-Max investieren. Der Mondeo ist eine Klasse höher positioniert und deutlich teurer.

Anzeige
Ford C-Max Energi, Frontansicht Ford C-MAX ab 141 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Ford C-MAX Ford Bei Kauf bis zu 28,32% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote