Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford

Pläne für neues US-Werk auf der Kippe

Foto: ams

Ford hat die Standort-Bekanntgabe für den Bau eines neuen Werks im Süden der US auf unbestimmt vertagt. Nun wird in US-Medien heftig darüber spekuliert, ob die Pläne komplett gestoppt werden.

13.12.2006

Erst im vergangenen Januar hatte Ford den Bau des Werkes in einem südlichen Bundesstaat der USA als Teil des damals noch gültigen, inzwischen aber verschärften Sanierungsprogrammes angekündigt. Damals war die Entscheidung als besonderer Erfolg präsentiert worden, hatte das Management des Autobauers im Gegenzug der Gewerkschaft UAW so starke Zugeständnisse abgerungen, dass fortan von Fords Niedrig-Lohn-Fabrik berichtet wurde.

Mehrere Milliarden Dollar Verlust später sieht die Geschichte offenbar wieder anders aus. Nordamerika-Chef Mark Fields sagte nun US-Reportern, dass auf "absehbare Zeit" mit keiner Bekanntgabe zu rechnen sei, wo das Werk gebaut wird. Fields erweiterte seine Aussage um den Zusatz, dass - sinngemäß - nicht in Stein gemeißelt sei, dass die Fabrik überhaupt realisiert wird.

Fields sagte, dass vor einer Entscheidung für ein neues Werk alle global bestehenden Werkressourcen auf eine optimalere Nutzung geprüft werden sollen. Das passt zur neuen Sanierungsstrategie, die Ford-Chef Mulally im Oktober herausgegeben hatte. Eines seiner vordringlichen Ziele ist ein engerer Verbund zwischen den Ford-Produktionsstätten weltweit.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige