6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford plant neue E-Autos und Hybride

13 elektrifizierte Modelle bis 2022

Ford F-150 2.7 Ecoboost Foto: Ford

Ford hat eine große Elektromobilitätsoffensive angekündigt. In den kommenden 5 Jahren sollen 13 Serienmodelle mit elektrifizierten Antriebssträngen kommen, darunter ein Ford F-150 Hybrid, ein Mustang Hybrid sowie ein Transit Custom mit Plug-In-Hybrid.

04.01.2017 Uli Baumann

Zu 7 dieser 13 Modelle für den Weltmarkt gab Ford jetzt erste Details preis. Elektrifiziert werden sollen die beiden Ford-Bestseller F-150 sowie der Sportwagen Mustang. Beide kommen allerdings nicht als reine Elektroversion, sondern als Hybridmodelle. Der F-150 Hybrid wird ab 2020 in Nordamerika und und dem Mittleren Osten angeboten. Der Ford F-150 Hybrid wird im Stammwerk Dearborn gefertigt. Punkten soll der Hybrid-Truck mit hoher Anhängelast, enormer Ladekapazität sowie der Fähigkeit als mobiler Stromgenerator zu dienen.

Ford Mustang 5.0 V8, Seitenansicht Foto: Arturo Rivas
Der Mustang V8 soll ab 2020 mit einem zusätzlichen E-Motor zum Hybrid werden.

Mustang kommt als V8 mit Elektrounterstützung

Ebenfalls 2020 debütiert die Hybrid-Version des Ford Mustang. Der Achtzylinder des Sportwagens soll dank eines zusätzlichen Elektroantriebs noch mehr Leistung bereits bei niedrigen Drehzahlen liefern. Der Mustang Hybrid wird im Werk Flat Rock gebaut und zunächst in Nordamerika angeboten.

In Europa soll ab 2019 ein Ford Transit Custom als Plug-in-Hybrid die Modellpalette bereichern. Für den weltweiten Markt kommt 2020 ein komplett neu entwickeltes CUV (Crossover Utility Vehicle) mit rein batterieelektrischem Antrieb und einer Reichweite von mindestens 300 Meilen (ca. 482 Kilometern nach US-Norm) hinzu. Gebaut werden soll dieses Modell im US-Werk Flat Rock.

Für Anbieter digitaler Mobilitätsdienstleistungen wie Ride Sharing oder Ride Hailing wird ab 2021 ein autonomes Großserienfahrzeug zunächst in Nordamerika verfügbar sein. Das Hybrid-Modell läuft ebenfalls am Standort Flat Rock vom Band. Derzeit entwickelt Ford dieses Modell auf Basis des aktuellen Fusion/Mondeo.

Speziell für den US-Polizeieinsatz sollen zwei neue Modelle mit Hybrid-Antrieb auf den Markt kommen. Eines davon wird in Chicago gefertigt. Für den Umbau zum Polizeifahrzeug zeichnet die ebenfalls in Chicago beheimatete und auf Sonderfahrzeuge spezialisierte Abteilung von Ford verantwortlich.

Darüber hinaus sollen die kommende Nutzfahrzeuggeneration von Ford Hybrid-Antriebe in Kombination mit den EcoBoost-Motoren entwickelt werden. Auch an einer induktiven Ladetechnik wird bei Ford intensiv entwickelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden