Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford

Rückzug aus dem Flottengeschäft

Foto: Foto: Ford

Ford macht ernst mit der Ankündigung,  in den USA im Flottengeschäft deutlich kürzer zu treten. Erste Auswirkung: Im Januar ging der Ford-Absatz am Heimatmarkt um 20 Prozent zurück.

01.02.2007

Auf den erste Blick fallen die Ford-Absatzzahlen im Januar verglichen mit den Zahlen des Vorjahres desolat aus. Notiert ist dort, wie Ford am Mittwoch (31.1.) in Dearborn bekannt gab, ein Minus von 20 Prozent. Was von Marktexperten dennoch positiv gesehen wird: Der Rückgang geht im wesentlichen auf scharfe Kürzungen im Mietwagengeschäft zurück.

Bereits im vergangenen Herbst hatte Ford-Nordamerikachef Mark Fields angekündigt, dass der US-Autobauer sein Flottengeschäft stark zurück fahren werde. Hintergrund: Vor allem das Mietfahrzeuggeschäft ist eine beliebte Spielwiese, Absatzzahlen nach oben zu drücken. Ford hat dieses Mittel in der Vergangenheit extensiv genutzt: 2006 gingen nur in den USA 885.000 Autos mit dem blauen Oval ins Flottengeschäft, davon gut die Hälfte an Autovermietfirmen. Das Problem: Vor allem beim Mietgeschäft legen die Hersteller drauf.

Mit diesem reinen Massengschäft soll nun Schluss sein. 2007 möchte Ford die Zahl der Flottenfahrzeuge um knapp 50 Prozent zurück fahren, die ersten Auswirkungen zeigen sich im saftigen Januar-Minus.

Solider Marktstart für Ford Edge

Bei der Bekanntgabe der Zahlen ging das Management auch auf den Marktstart des Ford Edge ein. Das für US-Verhältnisse mittelgroße Crossover-Modell gilt als eines der ganz wichtigen Fahrzeuge für ein Comeback des schwer angeschlagenen Autoherstellers in den USA. Konkrete Zahlen gab es nicht, Ford zeigte sich aber mit dem Verkaufsstart des Edge zufrieden. So sollen vom Edge im ersten Verkaufsmonat mehr Autos verkauft worden sein, als vom als Erfolgsmodell geltenden Ford Focus. Dieser war im Herbst 2005 an den Markt gekommen. Verkauft wurden damals 4.078 Fahrzeuge. Insofern zeigten sich Ford-Verantwortliche zuversichtlich, dass der Edge seinen Weg machen wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige