Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford

Russland streikt

Foto: ams

Die Arbeiter des Autokonzerns Ford in Russland haben am Mittwoch (14.2.) für höhere Löhne gestreikt. Die Belegschaft des Werkes in Wsewoloschsk bei St. Petersburg wolle eine 30-prozentige Lohnerhöhung durchsetzen, teilte Ford Motor Company mit.

14.02.2007

Am Vortag hatten die Arbeiter den Vorschlag der Betriebsleitung abgelehnt, Löhne und Gehälter um 14 bis 20 Prozent zu erhöhen. In der Vorwoche sei der geplante Streik gerichtlich verboten worden, meldete die Agentur Interfax. Die Gewerkschaften habe das Verbot aber angefochten.

Die Betriebsleitung habe den Arbeitern weitere Verhandlungen über einen Tarifvertrag vorgeschlagen, sagt Firmensprecherin Jekaterina Kulinenko. Allerdings werde Ford nicht über das bisherige Angebot hinausgehen. Zuletzt hatten sich Gewerkschaft und Betriebsleitung im April 2006 nach zwei Streiks auf Lohnerhöhungen von 17,5 Prozent geeinigt. Ford-Arbeiter in Russland verdienen im Schnitt 19.000 Rubel (553 Euro) monatlich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige