Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford S-Max & Galaxy

Neue Raumplanung

Foto: Ford 9 Bilder

Gleich mit zwei neuen Vans feiert Ford auf dem Auto Salon in Genf Premiere. Der S-Max soll das neue Segment der Sportvans begründen, der Galaxy das Angebot der Kölner im Bereich der Großraumlimousinen fortführen.

20.02.2006

Der S-Max reiht sich zwischen dem Mondeo und dem Galaxy ein und ist ein Raumgleiter mit klarem Fahrerauftrag. Als Top-Motor hält dafür ein 2,5-Liter-Turbo-Fünfzylinder mit 220 PS unter der Fronthaube Einzug. Darunter rangieren ein Zweiliter-Vierzylinder-Benziner mit 145 PS und ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbodiesel mit Leistungsstufen von 130 und 140 PS.

Neben dem Fahrer finden im S-Max wenigstens vier, maximal aber bis zu sechs Passagiere Platz. Werden die verschiebbaren Plätze in der zweiten und optionalen dritten Sitzreihe im Fahrzeugboden versenkt, bietet der Sportvan einen ebenen Laderaum und ein Ladevolumen von bis zu 2.000 Liter. Bei voller Bestuhlung bleiben 285 Liter übrig. Zusätzliche Staufächer nehmen weitere 90 Liter auf. Wer auf die dritte Reihe verzichtet, kann einen ausfahrbahren Laderaumboden ordern, der das Beladen zum Kinderspiel machen soll.

Dem nutzwertorientierten Innenraum steht eine sportlich gezeichnete Optik gegenüber. Mit einer Höhe von 1.658 Millimeter ist der S-Max 106 Millimeter niedriger und mit 4.768 Millimeter Länge um 52 Millimeter kürzer als der Van-Bruder Galaxy. Eine von Kühlluftöffnungen geprägte Frontschürze, ausgestellte Radläufe mit angedeuteten Lufteinlässen sowie die aufsteigende Fensterlinie ergeben in Kombination mit den kompakteren Abmessungen eine dynamischere Erscheinung. Sportlichkeit soll auch der technisch herausgeputzte Innenraum bieten.

Zur Serienausstattung des S-Max gehören Frontairbags, Kopf-Schulter-Airbags für die erste und zweite Reihe sowie ein Knieairbag für den Fahrer und ESP. Optional stehen ein aktives Fahrwerk, ein großes Panoramaglasdach, ein adaptiver Tempomat sowie zahlreiche Komfortfeatures zur Wahl.

Dynamischen Kunden die künftig in diesem Segment unterwegs sein möchten, bietet Ford zudem einen Schnellstarter-Preisvorteil von 610 Euro, denn wer den ab sofort bestellbaren S-Max vor dem 27. Mai ordert erhält ein subventioniertes Ausstattungspaket als Bonus. Die Preise für den S-Max beginnen bei 24.625 Euro.

Galaxy - die Familienpackung ab 26.350 Euro

Etwas weniger dynamisch, dafür erst ab 26.350 Euro zu haben, ist der neue Galaxy, für den das gleiche Schnellstarter-Angebot gilt. War der Vorgänger noch eine Gemeinschaftsentwicklung von VW und Ford, so stammt der Neue ausschließlich aus der Feder der Kölner. Und die haben üppig gezeichnet, legt der Galaxy doch in der Länge um 179 Millimeter auf 4,82 Meter und in der Breite um 74 Millimeter auf 1,88 Meter sowie der Spur um 46 Millimeter vorn respektive 82 Millimeter hinten zu. Lediglich die Fahrzeughöhe sank um 56 Millimeter auf 1,76 Meter.

Entsprechend großzügig sollen die bis zu sieben Passagiere auf den drei Sitzreihen Platz finden. Voll bestuhlt bleiben zudem mindestens 308 Liter Gepäckvolumen über, werden die hinteren fünf Einzelsitze im Fahrzeugboden versenkt, ergibt sich ein Ladevolumen von 2.325 Liter. 31 zusätzliche Staufächer nehmen schlucken weitere 110 Liter.

Weniger schluckfreudig sollen die drei Diesel- und der Benzinmotoren sein, die im Galaxy zum Einsatz kommen. Bei den Selbstzünder reicht das Spektrum von 1,8 bis 2,0-Liter und von 100 bis 140 PS. Der Benziner leistet aus zwei Liter 145 PS. In Sachen Aussattung lehnt sich der Galaxy, der wie das Schwestermodell ausschließlich im belgischen Werk in Genk vom Band rollt, an den S-Max an.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden