Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford

Sparplan im Januar

Foto: Ford

Der zweitgrößte amerikanische Autokonzern Ford will im Januar seine Pläne zum Stellenabbau und zur Schließung von Produktionswerken bekannt geben. Das kündigte Konzernchef Bill Ford am Dienstag (22.11.) vor Journalisten in Washington an.

23.11.2005

Der Konzern brauche noch Zeit, um an den Plänen zu arbeiten. Ursprünglich hatte es geheißen, ein umfassender Umstrukturierungsplan werde im Herbst vorgestellt.

Erst am Montag hatte Branchenprimus General Motors (GM) den Abbau von 30.000 Stellen und die Schließung von mehreren Werken in Nordamerika angekündigt. Wie General Motors leidet auch Ford unter dem harten Preiskampf, Überkapazitäten und sinkenden Absatzzahlen.

In Presseberichten hatte es bereits geheißen, Ford wolle in Nordamerika etwa 4.000 Arbeitsplätze außerhalb der Produktion abbauen. Dies seien etwa zehn Prozent der Angestellten, schrieb das "Wall Street Journal" am Montag unter Berufung auf eine firmeninterne E-Mail. Dabei handele es sich um den ersten Schritt eines seit längerem geplanten Umbaus.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige