Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford trimmt Visteon auf Erfolg

Foto: Ford

Ford hat 17 Autoteile-Fabriken und sechs andere Anlagen des Autozulieferers Visteon in den USA und Mexiko übernommen. Die Betriebe der ehemaligen Ford-Autoteilesparte sollen für einen Verkauf fit gemacht und dann veräußert werden, gab der Autokonzern bekannt.

04.10.2005

Ford nahm die Betriebe mit 25.000 Beschäftigten und einem Umsatz von rund sieben Milliarden Dollar zurück, um Visteon zu helfen und um seine Teileversorgung sicher zu stellen.

Visteon war vor einigen Jahren verselbstständigt worden. Der Zulieferer geriet jedoch wegen hoher Lohn- und Rohstoffkosten und rückläufiger Autoproduktionszahlen bei Ford in Schwierigkeiten. Die Übernahme wird über das neu gebildete und auf temporärer Basis arbeitende Unternehmen Automotive Components Holdings abgewickelt.

Ford muss Visteon auch beistehen, weil 18.000 dort arbeitende ehemalige Ford-Arbeiter im Rahmen von Tarifverträgen mit der US-Automobilarbeitergewerkschaft geschützt waren. Ford will 5.000 der zu der Gewerkschaft gehörenden Arbeiter gegen Abstandszahlungen freisetzen. Es wechseln auch 5.000 Visteon-Angestellte sowie 1.850 Arbeiter in den mexikanischen Fabriken zu der Automotive Components Holdings.

Nach Darstellung von Al Ver, dem von Ford abgestellte Chef der neuen Gesellschaft, haben bereits 65 Investmentgruppen und Zulieferer Interesse an Teilen des Geschäfts bekundet, berichtet das "Wall Street Journal" am Montag in seiner Onlineausgabe.

Ford hatte vergangene Woche angekündigt, im Rahmen eines neuen Beschaffungsprogramms die Zahl seiner Zulieferer um etwa die Hälfte reduzieren zu wollen. Der zweitgrößte amerikanische Automobilhersteller will mit den ausgewählten strategischen Zulieferern längerfristige Vereinbarungen treffen und ihnen mehr Aufträge zukommen lassen. Damit will Ford die Kosten senken, technologisch fortschrittlichere Produkte erhalten und die Kooperation mit den gewählten Zulieferern auf globaler Basis stärken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden