Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford und GM entwickeln gemeinsam

Neue 9-Gang-Automatik

GM Ford Neungang-Automatik Hydra-Matic 9T50 Foto: GM

Neun ist die neue Sechs, auch beim von GM und Ford gemeinsam entwickelten Neun-Gang-Automatikgetriebe für Frontantriebsmodelle, das jetzt in den ersten Modellen verbaut wird.

07.12.2016 Uli Baumann

Nach dem gemeinsam entwickelten 10-Gang-Automatikgetriebe für Hinterradantriebsmodelle haben Ford und GM nun auch gemeinsam ein neues Neun-Gang-Automatikgetriebe für Frontantriebsmodelle an den Start gebracht. Das Hydra-Matic 9T50-Getriebe wird quer eingebaut und debütiert im Chevrolet Cruze, kommt im neuen Malibu und dem Equinox. Danach wird die 9-Gang-Automatik sukzessive über den gesamten GM-Konzern sowie in diversen Ford-Modellen ausgerollt, wo sie die Sechsgang-Automatik ablösen soll. Beide setzen dabei auf die gleiche Hardware, bei der Software kommen aber jeweils eigene Abstimmungen zum Einsatz.

Die Gangspreizung des neuen Getriebes ist mit 7.6:1 deutlich breiter als beim alten Sechsganggetriebe (6.0:1). Dabei ist der erste Gang deutlich kürzer ausgelegt als bisher, der neunte Gang als Overdrive vorgesehen. Auch ist das neue Getriebe ausgelegt auf die Kombination mit Start-Stopp-Systemen.

Verbaut werden kann das neue Neun-Gang-Automatikgetriebe mit Vierzylinder-Motoren, V6-Aggregaten sowie mit angehängtem Allradantrieb. Im neuen Insignia setzt Opel allerdings auf die AF50-8-Achtgangautomatik von Aisin. Das australische Schwestermodell Holden Commodore mit V6-Motor erhält dagegen die Neungang-Automatik.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden