Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford verdoppelt in China

Foto: Ford

Ford wird seinen Absatz in China in diesem Jahr auf 300.000 Autos verdoppeln. Vor der internationalen Autoausstellung "Auto China 2006" in Peking sagte der Vorsitzende von Ford in China, Mei-Wei Cheng, am Freitag (17.11.) vor Journalisten, der chinesische Markt sei "entscheidend" für die globale Entwicklung des Konzerns.

17.11.2006

China werde in den nächsten zehn Jahren zur Hälfte zum weltweiten Wachstum in der Autoindustrie beitragen. Cheng kündigte den Aufbau eines Entwicklungszentrums in der ostchinesischen Stadt Nanjing mit einer Investition von 27,5 Millionen US-Dollar an.

Zur Samstag beginnenden Messe, die zu den fünf größten Autoausstellungen weltweit aufgestiegen ist, stellte das Unternehmen das Modell S-Max vor, das nächstes Jahr in China hergestellt werden soll. Um weltweit die Kosten des Konzerns zu reduzieren, wird Ford in diesem Jahr für 2,6 Milliarden US-Dollar Autoteile aus China kaufen - ein Anstieg um mehr als die Hälfte im Vergleich zum Vorjahr. Ford ist ein Nachzügler in China. Mit dem neuen Werk in Nanjing, das nächstes Jahr fertig gestellt werden soll, und der Fabrik in Chongqing wird eine Kapazität von 400.000 Autos erreicht.

Allein die Marke Ford verkaufte in den ersten zehn Monaten 118.000 Autos, ein Zuwachs von 106 Prozent. Auch Mazda, Volvo, Land Rover, Lincoln und Jaguar liefen gut, so dass insgesamt eine Verdoppelung im Absatz der Gruppe erreicht werde, sagte Ford-Sprecher Kenneth Hsu. Das Gemeinschaftsunternehmen Changan Ford Mazda Automobile wirft nach eigenen Angaben seit seiner Gründung 2003 jährlich Profite ab.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige