Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford

Voll im Spar-Plan

Foto: Ford

Ford steht in Europa nach eigenen Angaben unmittelbar vor dem Sprung aus der Verlustzone. Das Unternehmen werde seine Pläne erreichen, das Ergebnis gegenüber dem Vorjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar um 900 Millionen bis eine Milliarde Dollar zu verbessern.

13.09.2004

"Wir sind auf dem Weg, dieses Ziel zu erreichen", sagte Booth gegenüber der Branchenzeitung "Automobilwoche". Positiv habe sich ausgewirkt, dass die im europäischen Ford-Restrukturierungsprogramm für 2004 gesteckten Sparziele, die Kostenreduzierungen von 450 Millionen Dollar vorsahen, voll erreicht worden seien.

Gleichzeitig unterstrich Ford-Werke-Chef Bernhard Mattes die wichtige Rolle der deutschen Produktionsstätten. "Wir brauchen sie. Die Werke Köln und Saarlouis fahren an der Kapazitätsgrenze. In Köln haben wir kräftig in die flexible Fertigung investiert und haben mit 1.850 Einheiten pro Tag volle Auslastung bei Fiesta und Fusion. Und in Saarlouis startet gerade der neue Focus", sagte Mattes der Zeitung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden