Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari

Werk in Maranello wird umweltfreundlicher

Foto: Uli Jooß

Der italienische Sportwagenhersteller Ferrari hat seine Fabrik in Maranello komplett neu gestaltet: "Formula Uomo" (Formel Mensch) heißt das Konzept, in das das Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren rund 200 Millionen Euro investiert hat.

26.06.2008

Ziel sei es gewesen, die Montagehallen sowie sämtliche Räumlichkeiten des Werks sowohl arbeitnehmer- als auch umweltfreundlich einzurichten, berichtete die Zeitung "La Stampa". Das gesamte Gebäude sei zu diesem Zweck mit riesigen Fenstern versehen worden, damit die Mechaniker bei natürlichem Licht arbeiten können.

Zwischen den Hallen schlängeln sich Gärten und Wege, insgesamt wurden 1.000 Bäume gepflanzt und die Mensa wurde vom Stararchitekten Marco Visconti in ein schickes Restaurant umgewandelt. Innentemperatur und Feuchtigkeit der Hallen werden streng kontrolliert, hieß es weiter. Zudem soll das Ferrari-Werk bis Ende 2009 zu 90 Prozent mit Solar-Energie betrieben werden. "Wir wollten ein auf der Welt einzigartiges Arbeitsumfeld kreieren", erklärte Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo.

Den rund 3.000 Mitarbeitern werden Ferrari-rote Fahrräder zur Verfügung gestellt, mit denen sie zwischen den einzelnen Fabrikhallen hin- und herfahren können. Zudem gibt es für die Belegschaft viele Sonderleistungen, wie etwa kostenlose medizinische Check-up’s, Fitness-Studios sowie finanzielle Sonderleistungen etwa beim Häuserkauf.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden