Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formula Student

Weltmeister kommen von Uni Stuttgart

Das Rennteam der Uni Stuttgart Foto: Rennteam Uni Stuttgart 7 Bilder

Universitäten bieten nicht nur trockene Hörsäle und wilde Studentenparties - wer schon vor dem Einstieg ins Berufleben Erfahrungen sammeln möchte, hat an einigen Technischen Universitäten die Möglichkeit am Bau eines Formelwagens mitzuwirken.

22.04.2010

Das Rennteam der Uni Stuttgart führt die Weltrangliste des studentischen Konstruktionswettbewerbes an. Allerdings kommt es nicht nur auf das gebaute Fahrzeug, sondern auch auf die Vermarktung, Wirtschaftlichkeit und natürlich das fahrerische Können des Formel Renners und der Fahrer an.

Formula Student Team legte einen perfekten Start hin

An der Uni Stuttgart wird seit 2005 die Möglichkeit in einem Team am "Internationalen Konstruktionswettbewerb" teilzunehmen, angeboten. Im ersten Jahr investierten 30 Studenten Fleiß und eine Menge Freizeit in das erste Rennauto. Damit konnte das Rennteam Uni Stuttgart 2006 bereits die Auszeichnung "Best Newcomer" einheimsen und kletterte seitdem fleißig die Erfolgsleiter hinauf. Im darauffolgenden Jahr platzierten sich die Studenten aus Schwaben bereits auf Platz zwei der Weltrangliste und schafften es 2008 auf das oberste Treppchen des Siegerpodests.

Uni Stuttgart konnte Weltmeistertitel auch 2009 verteidigen

Mit dem aktuellen Formel Renners, dem F0711-4 hielt der Erfolgskurs auch 2009 an. Erste Plätze bei den Formula Student Wettbewerben in Deutschland, Italien und England und weiterhin Träger des Weltmeistertitels. Auf diesem hohen Niveau, möchten die Studenten auch in der Rennsaison 2010 bleiben. Das Roll-Out des neuen, erfolgsversprechenden Renners findet am 28.April an der Uni Stuttgart statt.

auto motor und sport begleitet die Arbeit des Rennteams

auto motor und sport wird die Arbeit des Stuttgarter Studenten-Teams verfolgen und Sie über das aktuelle Rennauto, die Tätigkeiten der einzelnen Teilnehmer, die Testfahrten und über Wettkämpfen informieren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden