Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Frankreich

Hilfe aus Brüssel

Foto: Archiv

Frankreich hat in Brüssel 2,5 Millionen Euro aus dem europäischen Fonds zum Ausgleich von Globalisierungskosten für seine Autoindustrie beantragt. Das teilte Beschäftigungsminister Gérard Larcher am Montag (26.3.) mit.

27.03.2007

Die Mittel sollen der Umschulung entlassener Mitarbeiter der Autobranche - vor allem bei Zulieferern - dienen. Premierminister Dominique de Villepin hatte im November 2006 angekündigt, die von der asiatischenKonkurrenz bedrohte Autobranche bis 2008 mit 400 Millionen Euro an Forschungsmitteln zu unterstützen. Außerdem sagte er 150 Millionen Euro für drei Jahre zur Förderung der Stellenmobilität in der Autobranche zu.

Der zum 1. Januar geschaffene "Auto-Schock-Fonds" der EU verfügt jährlich über 500 Millionen Euro. Er soll Arbeitnehmern in von Umstrukturierungen betroffenen Branchen oder Unternehmen bei der Vorbereitung auf neue Arbeitsplätze helfen. Die EU-Mittel dürfen bis zur Hälfte der Kosten abdecken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige