Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Frankreich

Sonderabgabe für Dreckschleudern

Foto: dpa

Frankreich will künftig nicht nur Käufern, sondern auch Besitzern von klimaschädlichen Geländewagen und Großlimousinen kräftig in die Tasche greifen.

19.11.2008

Für Autos, die mehr als 250 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer in die Luft blasen, soll nach Willen der Regierung eine jährliche Sonderabgabe von 160 Euro fällig werden. Das teilte der Ministerrat am Mittwoch (19.11.) in Paris mit. Für den Autokauf gilt in Frankreich bereits ein sogenanntes Bonus-Malus-System. Dieses belohnt die Anschaffung von abgasarmen Neuwagen und bestraft den Kauf von Luftverpestern. 2008 muss der Staat Schätzungen zufolge 140 Millionen Euro mehr für Boni zahlen, als er an Sonderabgaben für klimaschädliche Autos einnimmt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige