Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

PSA Peugeot Citroën

Französischer Autokonzern mit Umsatzrückgang

Produktion PSA Peugeot Foto: PSA 42 Bilder

Europas zweitgrößter Autobauer PSA Peugeot Citroën hat im dritten Quartal erneut einen Umsatzrückgang verbucht. Dabei hat sich die Talfahrt im Vergleich zum Jahresbeginn aber verlangsamt, wie aus der Mitteilung des Unternehmens vom Mittwoch (21.10.) hervorgeht.

21.10.2009

Die Erlöse sanken im Zeitraum von Juli bis September um 7,7 Prozent auf rund 11,8 Milliarden Euro. Das Minus ging in erster Linie auf das Konto der kleineren Sparten jenseits des Autogeschäfts, wie die Zulieferer-Tochter Faurecia oder das Finanzdienstleistungsgeschäft. 

PSA-Lagerbestände sanken um 200.000 Autos

Nach Unternehmensangaben konnte der Konzern mit den Marken Peugeot und Citroën seinen Marktanteil in Europa dank der staatlichen Abwrackprogramme von 12,9 auf 13,4 Prozent steigern. Die Lagerbestände seien seit Jahresbeginn um mehr als 200.000 Stück auf rund 400.000 Autos Ende September gesunken. Nach neun Monaten im laufenden Jahr lagen die Erlöse um knapp 18 Prozent unter dem Vorjahr bei rund 35,3 Milliarden Euro. Gewinnzahlen wurden für den Zeitraum bis Ende September nicht veröffentlicht. Im ersten Quartal war der Umsatz um fast ein Viertel geschrumpft, im zweiten noch um knapp 19 Prozent.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige