Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fuso-Chairman tritt zurück

Takashi Usami, Chairman und früherer Chef des zu Daimler-Chrysler gehörenden japanischen Lkw-Herstellers Fuso, hat als Konsequenz eines jahrelang verzögerten Rückrufs nun seinen Rücktritt eingereicht.

16.04.2004

Durch die Fehlkonstruktion einer Radnabe ist es seit 1992 zu rund 50 unfällen gekommen. Bei einem Vorfall wurde eine Fußgängerin von einem gelösten Lkw-Rad getötet.

Nachdem das Unternehmen jahrelang Wartungsfehler für die Unfälle verantwortlich gemacht hatte, wurden dann im März 2004 rund 112.000 Lkw zurückgerufen. Am Donnerstag (15.4.) wurde der Rückruf dann um weitere 9.100 Lkw und 1.500 Busse mit Radnabenmängeln erweitert.

Usami war seit 1970 für Mitsubishi tätig und stand der Lkw-Sparte seit 2001 vor. Als der Deutsche Wilfried Porth nach der Abspaltung 2003 die Führung von Fuso übernahm, wechselte Usami auf den Posten des Chairman. Ein Nachfolger für Usami ist noch nicht benannt.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige