6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fuso eCanter

Erster Serien-Elektro-Lkw startet

Fuso eCanter Elektro-Lkw Foto: Daimler

Daimler feiert in New York die globale Markteinführung des neuen Fuso eCanter. Der weltweit erste vollelektrische Leicht-Lkw aus Serienproduktion wird noch in diesem Jahr an Kunden in den USA, Europa und Japan ausgeliefert.

14.09.2017 Uli Baumann 7 Kommentare Powered by

Innerhalb der nächsten Jahre plant die Daimler-Tochter insgesamt 500 Lkw dieser Generation an ausgewählte Kunden zu liefern. Die Großserienproduktion ist für 2019 geplant. Im Rahmen der offiziellen Markteinführung verkündete Fuso auch den ersten kommerziellen Kunden für die USA: Das Logistikunternehmen UPS will mit vorerst drei elektrischen Lkws seine Auslieferungen künftig umweltfreundlicher und nachhaltiger gestalten. Im Mai 2017 konnte die japanischen Supermarkt-Kette Seven-Eleven Co., Ltd. bereits als Kunde gewonnen werden. Der wird 25 eCanter in seiner Flotte einsetzen. Auch vier gemeinnützige Organisationen in New York sollen in den Genuss eines eCanter kommen: Die Wildlife Conservation Society, New York Botanical Garden, Habitat for Humanity New York City und Big Reuse Brooklyn.

Fuso eCanter Elektro-Lkw Foto: Daimler
In den USA und Japan geht der eCanter an erste Kunden.

Seine Premiere als Prototyp feierte der eCanter auf der Nutzfahrzeug-IAA 2010 in Hannover. Auftakt der Vorserienproduktion des eCanter für Testzwecke war im Jahr 2014. In die Entwicklung der neuen Serienversion flossen die gesamten Erfahrungen und Erkenntnisse aus den diversen Kundenerprobungen mit dem Vorserienfahrzeug in Portugal und Deutschland ein, die zwischen 2014 und 2017 durchgeführt wurden. I

Je nach Aufbau und Einsatzart hat der eCanter eine Reichweite von rund 100 km und eine Nutzlast von bis zu dreieinhalb Tonnen. Der elektrische Antriebsstrang des Fahrzeugs umfasst sechs Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterien mit je 420 V und 13,8 kWh. Im Vergleich zu einer konventionellen Dieselversion lassen sich so bei den Betriebskosten bis zu 1.000 Euro auf 10.000 km einsparen.

Neuester Kommentar

Wo bleibt die Volkswagen - Holding mit ihrer Nutzfahrzeugsparte? Wieder mal zu spät wach geworden, Erfinder belächelt, z.B. TH Aachen? DHL baut selbst, Mercedes hat ihre Anfrage nicht ernst genommen. Ford ist jetzt mit einer E-Plattform im Rennen. Ich wünsche dem deutschen Fuso/Daimler viel Erfolg.

Geziel 19. September 2017, 19:16 Uhr
Neues Heft
Neues Heft sport auto, sport auto 10/2017, Heftvorschau
Heft 10 / 2017 15. September 2017 148 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,50 € kaufen Artikel einzeln kaufen