Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fußball-WM aus Automobilsicht

Deutschland gegen Australien

Foto: Ford 22 Bilder

Die deutsche Nationalmannschaft traf bei ihrem Auftaktspiel auf die Mannschaft aus Australien - und siegte glorreich mit 4:0. auto motor und sport hat die automobilen Nationalmannschaften der beiden Nationen zusammen gestellt. Und raten Sie mal, wer bei diesem Aufeinandertreffen gewonnen hätte.

13.06.2010

Wenden wir uns zunächst dem Gegner zu. Australien. Keine automobile Großmacht, aber dennoch mit einem ordentlichen Kader gesegnet.

Das ist unser australisches Auto-WM-Team

In der australischen Abwehr treffen die deutschen Angreifer auf wahre Prachtjungs. Zum einen lauert da der Ford Super Pursuit, ein Sport-Pickup mit einem 422 PS starken 5,4-Liter-V8 unter der Haube. Assistiert wird dieser vom Holden Ute SSV, ebenfalls ein Spieler vom Typ Sport-Pickup, mit einem 367 PS starken Sechsliter-V8 unter der Haube. Beide können ordentlich was wegpacken und stellen mit ihrem Gardemaß von über fünf Metern ein echtes Bollwerk dar.

Aufgefüllt werden die Abwehrreihen vom Ford Territory, einem 254 PS starken SUV, und dem Holden Captiva, der mit dem Chevrolet Captiva hierzulande baugleich ist. Als sichere Bank dahinter kommt nur der unverwüstliche Ford Ranger in Frage. Als Wildtrak-Version wild genug, um auch flinke Stürmer ordentlich zu beeindrucken.

Die Rollen im zentralen Mittelfeld teilen sich die australischen Dauerläufer Ford Falcon und Holden Commodore. Beide haben in ihrem Revier jahrelange Erfahrung und sind mit jeweils einem fetten V8 unter der Haube immer auf Ballhöhe.

In der Offensive leisten sich die Jungs aus Down-Under dann aber doch den ein oder anderen Exoten. Für Drang nach vorne soll der Bollwell Nagari sorgen. Bollwell, nie gehört? Ein kleiner Sportwagen bestückt mit einem rund 300 PS starken 3,5-Liter-V6-Motor. Dem Nagari zur Seite steht mit dem Toyota Aurion Sportivo ZR6 ein eingebürgerter Recke, dem ein 3,5-Liter-V6 mit 270 PS auf die Sprünge hilft. Etwas schwächer besetzt ist die dritte Offensiv-Position mit dem Holden Cruze. Zwar nur 140 PS stark, setzt der Cruze auf seine Handlingeigenschaften.

Ganz vorne im australischen Team lauert mit dem Joss Supercar ein weiterer Exot. Ein 450 PS starker V8 macht die Supersportflunder aber zu einem nicht zu unterschätzenden Gegner.

Die deutsche Auto-Aufstellung für das WM-Spiel gegen Australien

Im Gegensatz zu den Australiern kann das deutsche Team auf einen großen Spielertopf zurückgreifen. Zahlreiche Marken mit unzähligen Baureihen stehen dem auto motor und sport-Trainerstab zur Verfügung. Entsprechend schwer fiel die Auswahl der Aufstellung. 

Die deutsche Innenverteidigung stellen das Mercedes G-Modell und der VW Amarok. Beide grundsolide im Auftritt und beide können sich auch bei grober Behandlung jederzeit durchsetzen. In der Abwehr flankiert werden die beiden vom Audi Q5 und dem BMW X3. Beide ebenfalls von robusterem Auftritt, aber dennoch spurtstark genug, um dem Spiel auch mal dynamische Impulse nach vorne geben zu können. Als Bollwerk hinter der Abwehr ist der Porsche Cayenne vorgesehen. Von mächtiger Gestalt, aber dennoch flink genug um sich jedem Torschuss entgegenzustellen.

Den Spielmachern im Mittelfeld kommt eine ganz besondere Bedeutung zu, sie müssen sich mit allen blind verstehen, bei Bedarf schnell nach vorne spielen und so das Spiel vorantreiben. Bietet sich die Lücke muss auch genug Potenzial vorhanden sein, um selbst den Abschluss anzustreben. Prädestiniert für diese Rollen sind der VW Golf GTI und der Porsche 911.

Das offensive Mittelfeld wird mit dem Opel Insignia OPC, dem Ford Focus RS500 und dem Alpina B3 S Biturbo bestückt. Der lange Opel soll mit Kopfballstärke glänzen, während die quirligeren Focus und Alpina durch Leistungseinsatz und Technik den Erfolg bringen sollen. Als Knippser in der Spitze drängt sich der Audi R8 auf. Als Vierfüßler spielt er seine Gegner schwindelig und kann mit seiner Antrittsstärke auch optimistisch geschlagene Pässe noch erlaufen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden