Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

G-Power BMW X5 Black Pearl

Schwarze SUV-Perle mit 625 PS und 700 Nm

G-Power, BMW, X5, Tuning, Black Pearl Foto: G-Power 15 Bilder

625 PS, 700 Newtonmeter, in 4,5 Sekunden auf Tempo 100 und über 300 km/h schnell. Tuner G-Power verwandelt den BMW X5 in ein wahres PS-Monster. Ein aufwändiger Motorumbau inklusive eines eigens entwickelten Kompressorkits macht die Leistungssteigerung um 270 PS möglich.

27.01.2010

Die Black Pearl, das schnellste Schiff der Weltmeere - sie übt nicht nur auf ihren Kapitän Jack Sparrow im Filmklassiker "Fluch der Karibik" eine magische Anziehungskraft aus. Jeder halbwegs talentierte Seebär will sie besitzen und das Steuer des Piratenschiffs mit allen Mitteln in Händen halten.

Ein Kompressor-Kit verhilft dem G-Power X5 zu 625 PS

Die Eckdaten des G-Power Typhoon Black Pearl lassen erahnen, dass die Nomenklatur für das Über-SUV passender nicht sein könnte. Denn mit seinen 625 PS bei 6.100 Kurbelwellenumdrehungen und maximal 700 Newtonmeter dürfte die vierrädrige Black Pearl eines der schnellsten Dickschiffe im Straßenmeer sein und sogar gestandene Sportwagen im Null-auf-Hundert Sprint verblasen. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums hat G-Power im bayrischen Aresing nämlich ganz tief in die Trickkiste gegriffen, um ein spezielles Sondermodell auf die Räder zu stellen.

Als Basis dient der BMW X5 xDrive48i, im Serientrimm 355 PS stark. G-Power verpflanzt dem Achtzylinder ein komplettes ASA-Kompressorsystem und entlockt dem Triebwerk damit 270 zusätzliche Pferdestärken. Der Kompressor wird über einen Keilrippenriemen von der Kurbelwelle angetrieben. Er besitzt einen eigenen Ölkreislauf und setzt den Motor mit 1,0 bar unter Druck. Dadurch wächst das maximale Drehmoment im Vergleich zur Serie um 225 auf 700 Nm, die bei 5.300 Touren anliegen. Doch damit nicht genug: Um die Verdichtung zu reduzieren, spendiert G-Power dem V8 neue, geschmiedete Kolben, die in der der F1-Abteilung von Mahle entstehen. Neue Einspritzdüsen sollen den Kraftstoffdurchsatz erhöhen und somit dafür Sorge tragen, dass die Black Pearl stets den nötigen Wind in den Segeln hat. Eine Neujustierung der Motorkennfelder sowie ein zusätzliches Rückkühlsystem für Motoröl und Kühlwasser runden das Motortuning ab. Das Getriebe passt G-Power der gesteigerten Leistung an. So gerüstet soll das SUV in 16 Sekunden auf Tempo 200 sprinten. Erst bei über 300 km/h soll der Vortrieb ein Ende finden.

Karbon-Karosseriekit für den G-Power Black Pearl

Das äußere Erscheinungsbild des G-Power Typhoon Black Pearl fällt den Leistungsdaten entsprechend martialisch aus. Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse lassen den X5 um sieben Zentimeter in die Breite wachsen, spezielle Front- und Heckschürzen sollen den Auftrieb minimieren, wuchtige 23-Zöller drehen sich in den Radhäusern. Das komplette Karosseriekit nebst Motorhaube besteht aus Voll-Karbon und trägt daher einen nicht unwesentlichen Anteil am Gesamtpreis von 351.050 Euro. Wer es lieber etwas günstiger mag, kann die Anbauteile alternativ auch aus PU-Rim ordern.

In Sachen Wohlfühlambiente an Bord erfüllt G-Power Edel-Piraten nahezu jeden Wunsch, sofern diese mit einer großen Schatztruhe anrücken. Unter anderem stehen Interieurleisten aus Voll-Karbon, ein Sportlenkrad sowie diverse Leder- und Alcantaraausstattungen in der Optionsliste.

Jung-Piraten, deren Raubzüge bislang weniger erfolgreich waren, können ihren BMW X5 E70 alternativ auch mit den einzelnen G-Power-Komponenten aufrüsten. So oder so gilt für alle Jack Sparrows der Neuzeit an Bord des G-Power Black Pearl das Motto: "Wir sind schlimme Schurken, teuflisch schnell, trinkt aus, Piraten, joho!"

Umfrage
Geländewagen und Tuning - passt das?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
05/2013, BMW X5 Facelift BMW X5 ab 473 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW X5 BMW Bei Kauf bis zu 20,15% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk