Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GB

Boykott-Aufruf gegen Peugeot und Citroën

Foto: PSA

Die großen britischen Gewerkschaften Amicus und T&G (Transport and General Workers) rufen ab Freitag (9.6.) zu einem Boykott des französischen Autokonzerns PSA (Peugeot und Citroën) auf.

08.06.2006

Damit wollen die Arbeitnehmervertretungen gegen die geplante Schließung des Peugeot-Werkes in Ryton bei Coventry protestieren.

Auf ganzseitigen Anzeigen in den Tageszeitungen "The Mirror“ und "Guardian“ rufen die Gewerkschaften ihre rund sieben Millionen Mitglieder und alle britischen Arbeiter auf, keine Peugeot- oder Citroën-Autos mehr zu kaufen. Darüber hinaus soll die 1,35 Millionen Euro teure Kampagne in Werbeblättern, regionalen Zeitungen sowie auf Werbeplakaten - vorzugsweise in der Nähe von PSA-Händlern - erscheinen. Die Aktion soll bis Ende September laufen.

Die beiden Gewerkschaften fordern unter anderem, dass Peugeot das Werk auf Basis ihres Sanierungsplanes weiter betreibt. Insgesamt sind durch die Schließung 2007 rund 2.300 Jobs auf der britischen Insel betroffen. PSA will die Produktion nach Frankreich beziehungsweise in die Slowakei verlagern. Großbritannien ist für Peugeot und Citroën nach dem Heimatmarkt der größte Absatzmarkt.

Die beiden Gewerkschaften drohen auch anderen Konzernen, die ihre Produktion ins Ausland verlagern wollen, mit ähnlichen Aktionen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige