Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Gebrauchte Kombis

Kompakte Kombis mit viel Laderaum

Foto: Skoda 14 Bilder

Ausreichendes Platzangebot für den Familienurlaub, günstige Gebrauchtwagen-Preise: Die Kombi-Derivate von VW Golf und Co sind Allroundtalente. Die Auswahl ist erfreulich groß. 

11.09.2010 René Olma

Mittelmaß muss nicht zwangsläufig negativ besetzt sein: Kombis der Kompaktklasse zum Beispiel verwöhnen die Insassen mit Platz, Flexibilität und Fahrkomfort, sind aber meist genügsam und wirtschaftlich im Unterhalt. Ein gesunder Kompromiss also.

Leasingrückläufer drücken bei Gebrauchtkombis das Preisniveau

Da die typischen Vertreter auch in Firmen-Fuhrparks beliebt sind, kommt ständig ein Nachschub an meist drei Jahre alten Kombi-Leasingrückläufern auf den Gebrauchtmarkt, der das Preisniveau drückt. So warten bei den Händlern derzeit viele Ford Focus Turnier, Opel Astra Caravan und auch Renault Mégane Grandtour auf Käufer. Mit hohen Nachlässen wurden die Modelle einst in den Markt gedrückt und sind nun als gebrauchte Kombis als echte Schnäppchen zu haben. Anders sieht es hingegen beim Peugeot 307 SW/Break aus: Dank geringer Stückzahlen hält sich der Wertverlust im Rahmen. Einen ähnlichen Effekt erlebt derzeit der Skoda Octavia. Der Platzhirsch VW Golf schließlich behauptet trotz des großen Angebots sein recht hohes Preisniveau. Beim Vergleich der Angebote sollte man jedoch die Ausstattungsliste der einzelnen Fahrzeuge genau prüfen, denn in dieser Klasse tummeln sich sowohl viele mager als auch umfangreich ausgerüstete Modelle. Eine Klimaautomatik ist zum Beispiel häufig an Bord.

Dieselmotoren dominieren den Markt

In Sachen Motorisierung dominieren bei den Gebraucht-Kombis meist Diesel-Aggregate der unteren und mittleren Leistungsklassen. Fahrzeuge mit Antrieben deutlich jenseits der 110 PS sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt allerdings nur schwer zu finden. Ähnliches gilt für die Benziner, wobei sich seit der Einführung moderner aufgeladener Triebwerke wie den TSI-Motoren von VW Sparsamkeit und Fahrspaß nicht mehr ausschließen. Bei den in der Vergangenheit gern georderten Vierzylinder-Benzinern unter zwei Liter Hubraum stand die Wirtschaftlichkeit bei geringer Jahresfahrleistung im Mittelpunkt. Noch dominieren allerdings die eher trägen Gesellen den Gebrauchtwagenmarkt. Die dynamischeren Nachfolger sind derzeit noch recht teuer.

Hier geht es zum großen Gebrauchtwagen-Ratgeber von auto motor und sport.

Umfrage
Was muss ein Gebrauchtwagen am besten können?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden