Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Gebrauchtwagen

Kompakte Stufenhecklimousinen

VW Jetta Foto: VW 18 Bilder

Wer bei gebrauchten Stufenhecklimousinen auf niedrige Preise hofft, wird enttäuscht. Und dies, obwohl es diese Modelle in der Kompaktklasse schwer haben, wie die Zulassungsstatistik beweist.

25.10.2010 René Olma

Wer sich einst einen gebrauchten VW Golf nicht leisten wollte, wählte statt des Dauerbrenners den Bruder mit Rucksack: Die Stufenhecklimousine VW Jetta galt als Rentnerauto, das zu Spottpreisen gehandelt wurde, denn Stufenhecklimousinen in der Kompaktklasse haben es spätestens seit Anbruch der Golf-Ära schwer. Dabei bieten sie mit ihrem abgeschlossenen Gepäckraum einen besseren Diebstahlschutz und mehr Ladevolumen. Zudem ist die Variabilität nicht mehr so eingeschränkt wie einst, weil sich die Rückbanklehne meist umklappen lässt, um auch längere Gegenstände transportieren zu können.

Gebrauchte Stufenhecklimousinen sind serienmäßig meist besser ausgestattet

Eine Ausnahme bei den hier gezeigten gebrauchten Stufenhecklimousinen stellen der nicht variable Dacia Logan sowie der Skoda Octavia dar. Letzterer sieht zwar auf den ersten Blick aus wie eine klassische Stufenhecklimousine, bietet aber ein flexibles Ladeabteil und eine große Heckklappe wie ein Fließheck-Modell. Auffällig bei gebrauchten Stufenhecklimousinen dieser Klasse ist der deutlich höhere Marktanteil der Benziner - ein Indiz dafür, dass sie in ihrem ersten Leben meist privat gekauft wurden. Ein Blick in die Preislisten zeigt außerdem, dass Stufenheck-Modelle serienmäßig meist besser ausgestattet sind als ihre Geschwister mit Fließheck.

Bei der Autosuche lohnt sich ein Blick auf die größeren Brüder

So verfügt der VW Jetta anders als der Golf über eine serienmäßige Klimaanlage, der Ford Focus mit Rucksack bekam ab Werk sogar eine Klimaautomatik spendiert. Mit solchen Dreingaben sollen die höheren Grundpreise und die gehobene Positionierung gerechtfertigt werden. Bei der Autosuche nach gebrauchten Stufenhecklimousinen lohnt sich jedoch ein Blick auf die größeren Brüder. So gibt es auf dem Markt mehr als doppelt so viele VW Passat wie Jetta. Das drückt auf die Preise der VW-Mittelklasse. Die Folge: Nicht selten bekommt man für ein wenig mehr Geld bereits einen vergleichbar ausgestatteten Passat.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen einen Marktüberblick über gebrauchte Stufenhecklimousinen.

Umfrage
Was muss ein Gebrauchtwagen am besten können?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden