Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Gefahrgutunfall

Ein Toter, 20 Verletzte

Foto: Archiv

Update ++ Bei einem Gefahrgutunfall auf der Autobahn Nürnberg-Würzburg sind am Mittwoch (19.7.) nahe dem Biebelrieder Kreuz in Unterfranken 20 Menschen verletzt worden, die meisten durch ätzende Gase. Kurz darauf ereignete sich an einem Stauende ein tödlicher Folgeunfall.

20.07.2006

Ein Zement-Transporter aus dem Raum Forchheim war am späten Mittwochnachmittag auf einen mit Maleinsäureanhydrid beladenen Gefahrguttransporter aus Österreich aufgefahren. Die beiden Lastwagen-Fahrer sowie zwei Polizisten mussten wegen Atemwegreizungen behandelt werden. Auch etliche Feuerwehrleute wurden bei den Bergungsarbeiten verletzt. Die Autobahn war bis zum Donnerstagmorgen komplett gesperrt.

Bereits am Mittwochabend kam es durch den Rückstau auf der Autobahn A 7 Kassel-Ulm kurz vor dem Biebelrieder Kreuz zu einem weiteren schweren Unfall. Ein Pkw-Fahrer hatte das Stauende zu spät erkannt und war mit seinem Wagen unter einen langsam fahrenden Sattelauflieger geraten. Der 51-Jährige aus dem Landkreis Fürth wurde eingeklemmt. Er starb noch an der Unfallstelle. Nach diesem Unfall kam es auch auf der A 7 in Richtung Süden zu einer mehrstündigen Vollsperrung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige