Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Geiger baut schnellsten Hummer der Welt

Foto: GeigerCars 12 Bilder

Geiger hat sich dem H2 angenommen und zum schnellsten Hummer aller Zeiten umgebaut. Unter der Haube des Dreitonners arbeitet nun ein sieben Liter großer V8 mit Kompressor und satten 700 PS. Kostenpunkt: 200.000 Euro.

06.07.2005

Um den Geiger Hummer zum schnellsten Vertreter seiner Gattung zu machen, wurde der 6.0-Liter Serienmotor kurzerhand gegen einen auf sieben Liter aufgebohrten V8 aus der aktuellen Corvette ausgetauscht. Die beiden Zylinderköpfe bekamen zusätzlich noch eine Feinbearbeitung spendiert. Für noch mehr Druck sorgt ein Kompressor mit großem Ladeluftkühler. Sportnockenwelle und ein verstärkter Ventiltrieb ergänzen die umfangreichem Umbaumaßnahmen im Motorraum.

Nach Geiger-Angaben leistet der V8 im Hummer 700 PS bei 5.500 Touren. Das imposante Drehmoment von 904 Newtonmetern steht bei 4.260 Touren an. Die Kraft wird über eine angepasste Viergang-Automatik an alle vier Räder weitergeleitet.

Für eine akzepable Traktion müsste die Bereifung im King Size Format 325/35 auf 28-Zoll großen Chromrädern eigentlich ausreichen. Laut Geiger nimmt sich der Über-Hummer für den Sprint auf 100 km/h 6,5 Sekunden Zeit. Bei 250 km/h wird elektronisch abgeriegelt.

Um das drei Tonnen schwere Gerät auch wieder einzufangen, baut Geiger 380 Millimeter große und gelochte Bremsscheiben sowie Acht-Kolben-Bremssättel an die Vorderachse. Ein Sportfahrwerk holt den Geländewagen um zirka 105 Millimeter runter. Straffere Dämpfer sowie Sportstabis sollen die Seitenneigung des Schwergewichts erträglich halten.

Auch optisch macht der Geiger-Hummer mächtig Dampf.

Neben den einteiligen Chrom-Rädern setzen verchromte Stoßfänger vorn und hinten, ein verchromter Lufteinlass und Schwellerrohre mit integrierten Trittflächen optische Akzente. Auch Abschlepphaken und Tankdeckel sind mit Chrom überzogen.

Den Innenraum wertet Geiger mit einer Leder und Carbonelementen weiter auf. Ein Multimedia-System mit DVD-Player, digitalem TV-Empfang und Navigationssystem sorgt für die passende Unterhaltung auf der Rückbank.

Zur Tuner-Übersicht

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote